Bezirksversammlung Bergedorf

Tagesordnung - Sitzung des Hauptausschusses  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Hauptausschusses
Gremium: Hauptausschuss
Datum: Do, 14.03.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:11 Anlass: Sitzung
Raum: Kleiner Sitzungssaal, Erdgeschoss
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1  
Öffentliche Fragestunde    
Ö 2  
Beschluss über die Tagesordnung    
Ö 3  
Förderfonds Bezirke / Gestaltungsfonds für Maßnahmen mit bezirklichem Bezug hier: Fortschreibung des Bergedorfer Entwicklungsprogramms sowie des Bergedorfer Investitionsprogramms 2019
20-1885  
Ö 4     Straßenbenennungen, Erläuterungsschild und QR Code Kurt-A.-Körber-Chaussee    
Ö 4.1  
Straßenbenennungen, Erläuterungsschild und QR Code Kurt-A.-Körber-Chaussee
20-1298.02  
Ö 4.2  
Straßenbenennungen, Erläuterungsschild und QR Code Kurt-A.-Körber-Chaussee
20-1298.03  
Ö 5  
Sachstand KörberHaus - Liegt zwischenzeitlich eine Kostenberechnung vor? (Verfasser: CDU-Fraktion)
20-1866.01  
Ö 6  
Social Media    
Ö 6.1  
Soziale Netzwerke - Neue Wege der Kommunikation
20-1471.01  
Ö 6.2  
Alternativen im Bereich Social Media (Verfasser: Fraktion DIE LINKE)
20-1934  
    VORLAGE
   

Petitum/Beschluss:

Wir beantragen daher:
Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

  1. Das Bezirksamt prüft, inwieweit auf freier und quelloffener Software basierende Alternativen zu Facebook und Twitter (z.B. Mastodon, GNU social, Diaspora, Friendica) zur Außenkommunikation des Bezirksamts eingesetzt werden könnten. Der Bezirksamtsleiter berichtet der Bezirksversammlung über die Ergebnisse dieser Prüfung innerhalb der nächsten zwei Monate.
  2. Wenn am Ende des oben genannten Abwägungsprozesses an der Nutzung von Facebook und Twitter festgehalten werden soll, ist sicherzustellen, dass Mitteilungen des Bezirksamtes immer zuerst auf einer eigenen Webseite des Bezirksamtes erscheinen. Diese Mitteilungsseite sollte einen sogenannten RSS-Feed bereitstellen, den interessierte Bürger*innen mit einer Anwendung ihrer Wahl abonnieren können. Vorzugsweise würden Mitteilungen bei Facebook und Twitter dann lediglich auf die Informationen der Webseite verweisen.
  3. Es wird eine Referentin oder ein Referent in den Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz eingeladen, um über alternative Soziale Medien zu beraten. Kompetente Ansprechpartner könnten beispielsweise die Vereine Digitalcourage e.V. oder der Chaos Computer Club e.V. sein.

 

 

 

 

   
    28.02.2019 - Bezirksversammlung Bergedorf
    Ö 11.7 - an Fachausschuss verwiesen
   
   
    14.03.2019 - Hauptausschuss
    Ö 6.2 - (offen)
   
Ö 7     Referenten    
Ö 7.1  
Referent*in LSBG / Synchronisationsmöglichkeiten der Lichtzeichenanlagen an der B5 / V+I (zwischen Sander Damm und Weidenbaumsweg)    
Ö 7.2  
Referent*in der BUE / Windrad Ochsenwerder Landscheideweg / RgA    
Ö 7.3  
Referent*in JB / Erweiterung JVA Billwerder / RgA    
Ö 7.4  
Referent*in BWVI (VHH) / Fahrgastunterstand Kibitzdeich / RgA    
Ö 8  
Verschiedenes    
Ö 9  
Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 14.02.2019