Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Sportplatz Ladenbeker Weg, Änderungsantrag zum Antrag Drs. XIX-1517  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf
TOP: Ö 15.12.2
Gremium: Bezirksversammlung Bergedorf Beschlussart: abgelehnt
Datum: Do, 20.06.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 22:10 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal, 1.Stock
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
XIX-1517.2 Sportplatz Ladenbeker Weg, Änderungsantrag zum Antrag Drs. XIX-1517
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Fraktion DIE LINKEAktenzeichen:355.30-04
  Bezüglich:
XIX-1517
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Mallok teil mit, dass die TSG Bergedorf einen Antrag auf einen Kunstrasenplatz gestellt hat. Die SPD unterstützt dieses Anliegen und will es voranbringen.

 

Herr Yildiz will verhindern, dass die 40% Eigenleistung der TSG zu einer Privatisierung des Sportplatzes führen.

 

Herr von Wittechte auch für den Sportplatz Schulenbrooksweg einen Kunstrasenplatz haben. Das sei der einzige Platz, auf den Hockey gespielt wird.

 

Herr Kleszczlt es finanziell nicht für vertretbar, den besten Rasenpatz zu einen Kunstrasenplatz zu machen.

Er stimmt dem Antrag der Linken in folgender geänderten Fassung zu:

"Wie bisher soll eine Nutzung durch weitere Vereine und Freizeitgruppen auf dem Sportplatz am Ladenbeker Weg erhalten bleiben. Das Bezirksamt wird aufgefordert, in der gemeinsamen Abstimmung der Sportvereine über die Vergabe von Nutzungszeiten dies zu berücksichtigen, wobei die TSG Bergedorf bei der Vergabe von Nutzungszeiten mit mindestens 40% berücksichtigt werden soll. Das Bezirksamt erstattet der Bezirksversammlung jährlich Bericht über die Vergabe."

 

Herr Noetzel erläutert die Vorteile von Kunstrasen, der deutlich weniger pflegeintensiv ist als Naturrasen.

 

Herr Mankenscht einen Kunstrasten für Bergedorf-West am Ladenbeker Furtweg.

 

Herr Dietrich beantragt, die Liste im Petitum des CDU-Antrags, Drucksache XIX-1517.1 um folgende Sportplätze zu ergänzen: Katendeich und Ladenbeker Furtweg.

 

Die Bezirksversammlung lehnt den so geänderten Antrag der CDU, Drucksache XIX-1517.1 mehrheitlich mit den Stimmen der SPD und der FDP ab.

 

Die Bezirksversammlung beschließt den Antrag Drucksache XIX-1517 in der oben genannten geänderten Fassung einstimmig bei drei Enthaltungen.