Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Gesamtkonzept zur Schädlingsbekämpfung im Freilichtmuseum Rieck-Haus  

 
 
Sitzung des Kulturausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Kulturausschuss Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Mo, 02.02.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Spielscheune der Geschichten
Ort: Marie-Henning-Weg 1, 21035 Hamburg
20-0295 Gesamtkonzept zur Schädlingsbekämpfung im Freilichtmuseum Rieck-Haus
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
 
Protokoll

Frau Garbers möchte wissen, wie hoch die Kosten sind, um das Freilichtmuseum Rieck-Haus vom Holzbock zu befreien.

 

Die Vertreterin der IMPF antwortet, dass die Sanierungskosten etwa 60.000,- Euro betragen werden. Gebäude und Mobiliar müssen zusammen vom Holzbock befreit werden. Sie geht auf weitere Fragen aus dem Kulturausschuss ein. Die Sanierung sieht sie als Aufgabe der IMPF an. Sie prüfe derzeit, wie die Sanierung finanziert werde.

 

Herr Dornquast stellt klar, dass der Eigentümer der Objekte für die Durchführung der Sanierung verantwortlich ist. Dafür werden Betriebsmittel eingesetzt.

 

Frau Dr. Riller erklärt, dass sobald die Entscheidung gefallen ist, welche Art der Bekämpfung eingesetzt wird, ein Kostenvoranschlag eingeholt wird. Frühjahr und Herbst sind mögliche Zeiträume für eine Sanierung. Es wird daher keine Verzögerung geben. Der Museumsbetrieb wird nicht beeinträchtigt. die Wärmebehandlung wird etwa eine Woche lang dauern, mit Vorlauf etwa einen Monat.

 

Herr Omniczynski bittet um einen Sachstandsmitteilung, sobald es etwas mitzuteilen gibt.

 

Die lfd. Nr. 1 der Drucksache 20-0295 wird als erledigt angesehen.

Das Thema wird in der nächsten Sitzung des Kulturausschusses beraten. Eine Sondersitzung wird es wegen fehlender Eilbedürftigkeit und der angekündigten Mitteilung des Bezirksamts nicht geben.