Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Radverkehrsführung zwischen Alt-Nettelnburg und S-Bahnhof Nettelnburg  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf
TOP: Ö 12.6
Gremium: Bezirksversammlung Bergedorf Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 26.03.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:25 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal, 1.Stock
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
20-0358 Radverkehrsführung zwischen Alt-Nettelnburg und S-Bahnhof Nettelnburg
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasserin:Fraktion GRÜNE Bergedorf
SPD-Fraktion
Aktenzeichen:641.00-07
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
 
Protokoll

Herr Fleige erläutert den Antrag. Zunächst stellt er fest, dass viele den direkten Weg über die Tankstelle nehmen, um von Alt-Nettelnburg zum Bahnhof zu kommen.

Außerdem sei die Situation an den Fahrradboxen sehr eng, wenn dort ein parkendes Auto steht. Dort fehle ein abgesenkter Bordstein.

 

Herr Schramm unterstreicht die Bedeutung des wichtigen und sinnvollen Antrags und bittet um Zustimmung.

 

Herrn Froh kommen Zweifel an der Verkehrssicherheit. Der Tankstellenpächter habe die Verkehrssicherungspflicht. Seine Nachfrage beim Pächter habe ergeben, dass mit ihm noch niemand gesprochen habe. Die einfache  Lösung sei, 50 Meter weiter zum abgesenken Bordstein zu fahren. 

Bei den Fahrradboxen gebe es schon eine Absenkung.

Um mehr Platz bei den Fahrradboxen zu schaffen, schlägt er vor, die drei Parkplätze aus der P+R-Nutzung zu nehmen und zur "Kiss and Ride"-Zone zu machen.

 

Herr Jobs findet den Vorschlag plausibel. Er stimmt dem Antrag zu.

 

Die Bezirksversammlung beschließt die Ziffern 1 und 2 mehrheitlich gegen die Stimmen der CDU und der AfD.

 

Die Bezirksversammlung lehnt den Änderungsantrag der CDU, die drei Parkplätze aus der P+R-Nutzung zu nehmen und zur "Kiss and Ride"-Zone zu machen, mehrheitlich bei den Ja-Stimmen der CDU und der AfD ab.

 

Die Bezirksversammlung beschließt die Ziffer 3 unverändert mehrheitlich, gegen die Stimmen der CDU und der AfD.