Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Sachstandsbericht Museumslandschaft  

 
 
Sitzung des Kulturausschusses
TOP: Ö 2
Gremium: Kulturausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 01.06.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Kleiner Sitzungssaal, Erdgeschoss
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
 
Protokoll

Frau Dr. Riller berichtet, dass sich die Besucherzahlen im Schloss gegenüber dem Vorjahr um 25% und im Rieck-Haus um 38% gesteigert hätten.

Sie freut sich auch über einen historischen Moment am Mühlentag. Dank der tatkräftigen Unterstützung des Vereins Bergedorfer Mühle konnte die Mühle am Rieck-Haus zum ersten Mal seit 1953 wieder laufen. Es sollen regelmäßig Vorführungen der Mühle ermöglicht werden, sobald die Restaurierungsmaßnahmen abgeschlossen sind. r den Betrieb werden noch Hilfskräfte gesucht.

Der Weidenzaun wurde neu geflochten sowie eine ca. 400 Jahre Grützmühle im Haupthaus aufgestellt.

Der Freundeskreis Rieck-Haus wolleglichst noch bis zum Erdbeerfest eine neue Beleuchtung im Rieck-Haus einbauen, die über verschiedene Schaltungen eine Veranstaltungs- und Ausstellungsbeleuchtung ermögliche.

Im August 2015 werde der neu hinzugepachtete Bereich hinter dem Parkplatz am Rieck-Haus als Schaugarten mit historischen Obstbäumen, Mistbeetkästen und Rasenflächen angelegt.

 

Auf die Frage von Frau Strehlow nach den Ausführenden und den Kosten legt Herr Dornquast dar, dass Mittel der Bezirksversammlung genutzt und die Arbeiten durch das Grünamt geleistet werden.

 

Herr Helm erinnert an die Beschwerden der Nachbarn wegen der wild haltenden Busse.

 

Es sei geplant, dass die Busse nftig nur kurz anhalten, die Fahrgäste aussteigen lassen und die Busse dann zu einer weiter entfernten Parkmöglichkeit fahren, erläutert Frau Dr. Riller. Auf dem Gelände selbst könne wegen des Milieuschutzes keine Bushaltestelle ermöglicht werden.

 

Dafür werden aber 10 neue Parkplätze für PKWs geschaffen, jedoch kein Behindertenparkplatz, da das Gelände nicht barrierefrei und dies auch nicht mit vertretbarem Aufwand herstellbar sei, ergänzt Herr Dornquast.

 

Auf die Frage von Herr Scharnke nach Fahrradständern hält Frau Dr. Riller im Hinblick auf die Möglichkeit, an der gesamten Zaunlänge Räder abzustellen, es r sinnhaft, nur einen oder zwei Ständer zusätzlich aufzustellen.

 

Abschließend berichtet Frau Dr. Riller, dass die im Flyer der Museumslandschaft genannten Ausflugsziele jetzt auch online seien (http://www.bergedorfer-museumslandschaft.de/region/). Zudem werden die Ausflüge und Touren, die man in der Region machen könne, gebündelt. Neu hinzugekommen sei der ca. 8 km lange Rundweg am Zollenspieker.