Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Beantwortung von Fragen an die Verwaltung  

 
 
Sitzung des Umweltausschusses
TOP: Ö 7
Gremium: Umweltausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 23.03.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:06 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal, 1.Stock
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
 
Protokoll

Herr Lindemann berichtet von einer Frage zur Berücksichtigung des Artenschutzes bei Grabenräumungen im Bereich des Mittleren Landwegs. Er führt dazu aus, dass es zwei unterschiedliche Maßnahmen im Bereich des Mittleren Landwegs gab: Zum einen die Entkrautung des Luxgrabens und zum anderen die Unterhaltung und Neuprofilierung des Grabensystems entlang des Kleingartenvereins.

Aus der Umweltverträglichkeitsprüfung des gesamten Bauvorhabens am Mittleren Landweg und den dazugehörigen Unterlagen geht hervor, dass die Lebensräume für die nach FFH-Richtlinie geschützten Amphibienarten, Kammmolch und Moorfrosch, in diesem Gebiet ausgeschlossen sind. Des Weiteren wird angeführt, dass das Gewässersystem zwischen den Bahndämmen eine untergeordnete Lebensraumeignung für Erdkröte, Grasfrosch und Teichmolch hat. Das Gewässersystem hat zudem eine untergeordnete ökologische Bedeutung für den Naturschutz, da zum Teil zeitweilige Austrocknungen auftreten. Hinzu kommt die intensive landwirtschaftliche Nutzung des Gebietes und die damit verbundene geringe biologische Artenvielfalt.

Auf Grund dieser naturschutzfachlichen Einschätzung des Grabensystems erfolgte im Vorfeld der beiden o.g. Maßnahmen keine Umsiedlung von Amphibien. Auf die Vergrämung von Fischen wurde ebenfalls verzichtet, da diese Einschätzung der Gräben, zeitweilig trockenzufallen, nicht auf Fische schließen lässt.