Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Integration durch Bildung und Sport  

 
 
Sitzung des Fachausschusses für Sport und Bildung
TOP: Ö 3
Gremium: Fachausschuss für Sport und Bildung Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 02.05.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Kleiner Sitzungssaal, Erdgeschoss
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Frau Haustein informiert über frühkindliche Bildungsangebote und Hilfen für Eltern. Weiterhin stehen die Elternschule und die Mütterberatung sowie sozialräumliche Angebote zur Verfügung. Zur Förderung nachhaltiger Bildungsangebote wurden zusätzliche Mittel in Höhe von 68.000,- € zur Verfügung gestellt.

 

Eine Übersicht der Sportangebote liegt dem Protokoll als Anlage bei.

 

Die Integration durch Bildung wird vom Bezirksamt, z.B. durch Filme im Forum Neuallermöhe, gefördert. Der zuletzt gezeigte Film wurde von 400 Besuchern gesehen.

 

r die Integration von Jungerwachsenen ist die Übernahme von Mitgliedsbeiträgen für Sportvereine durch den Verein für Völkerverständigung möglich. Generell sind diese Ausgaben im Regelsatz der Hilfe zum Lebensunterhalt enthalten.

 

Die Länder haben nach Information von Herrn Dietrich 20 Milliarden Fördermittel beim Bund beantragt, die u.a. auch für Integration durch Sport vorgesehen sind.

 

Herr Schmidt berichtet von einem Gespräch der Top-Sportvereine, dass an der Förderung des Sports für junge Erwachsene gearbeitet werde und der Sportrdervertrag voraus­sicht­lich abgelehnt werden wird. Er sei in der finanziellen Förderung des organisierten Sports nicht auskömmlich. Die Vereine vor Ort sollen unterstützt und zusätzliche Finanzmittel eingeworben werden. Frau Haustein sagt die Unterstützung durch das Bezirksamt zu, wann immer dies benötigt werde, da Sportprojekte sehr wichtig seien. Herr Krönker regt an, auch den Kindertag in diese Richtung zu organisieren.

 

Herr Dietrich schlägt vor, das Thema in der nächsten Sitzung mit Referenten des Hamburger Sportbundes und des Hamburger Fußballverbandes zu erörtern.

 

Herr Schmidt berichtet, dass die Integration von Migranten in bestehende Gruppen sowie die Beantragung von Fördermitteln problematisch sei.

 

Auf die Frage von Herrn Krönker, wie der Zulauf von Flüchtlingen in den Kindertageseinrich­tun­gen sei, antwortet Frau Haustein, dass im KiTa-Gutscheinsystem kein Nachweis der Nationalität erfolge. Weiterhin sei zu beobachten, dass die Kinder aufgrund der Ausnahme­situation während der Flucht ungern fremden Menschen zur Betreuung anvertraut werden.

 

Herr Dietrich resümiert, dass zwei Referenten in der nächsten Sitzung zu Angeboten für neue und länger in Deutschland befindliche Flüchtlinge Auskunft geben sollen und die Anhebung des Sportetats forciert werden solle.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig

 

Ja-Stimmen:

Nein-Stimmen:

Enthaltungen: