Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Straßenbenennung in den Vier- und Marschlanden  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Regionalausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 20.09.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:45 Anlass: Sitzung
Raum: Schule Fünfhausen
Ort: Durchdeich 108, 21037 Hamburg
 
Protokoll

Herr Jarchowlt das momentane Verfahren, dass die Vorschläge für Straßenbenennungen in der Reihenfolge, in der sie beschlossen wurden verwendet werden nicht für praktikabel. Er schlägt vor, die Vorschläge als Pool zu sehen und aus diesem den für den Bereich passenden Namen auszusuchen.

 

Herr Capelettilt es für sinnvoll, Ausnahmen zuzulassen, wenn ortsbezogene Namen verwendet werden sollen. Frau Garbers weist auf die Notwendigkeit des rechtzeitigen Vorschlags der Straßennamen hin.

 

Herr Heilmann spricht sich dafür aus, die Reihenfolge der Beschlüsse einzuhalten, um zu verhindern, dass ein Straßenname langfristig zurückgestellt wird.

 

Herr Jarchow unterstreicht, dass es oberste Maxime sein muss, die passendste Bezeichnung für die betreffende Straße auszusuchen.

 

Auf Vorschlag von Herrn Capeletti beschließen die Mitglieder des Regionalausschusses bei einer Gegenstimme (LINKE) folgendes Verfahren:

 

1. Namen zur Benennung von Straßen werden vorgeschlagen und im RgA abgestimmt, ob diese in den Pool aufgenommen werden.

 

2. Im Falle einer konkreten Straßenbenennung können neue Vorschläge für den speziellen Bereich vorgeschlagen werden, über die dann abgestimmt wird.