Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Verschiedenes  

 
 
Sitzung des Kulturausschusses
TOP: Ö 8
Gremium: Kulturausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 03.04.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:35 Anlass: Sitzung
Raum: Kleiner Sitzungssaal, Erdgeschoss
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
 
Protokoll

Herr Omniczynskichte zum nachverschickten Bericht der Kulturbehörde zur Welterbe Bewerbung der Sternwarte wissen, wie der Sachstand der Gespräche mit der Sternwarte La Plata wegen einer gemeinsamen deutsch-argentinischen Nominierung sei.

 

Frau Dr. Riller sagt eine Protokollnotiz zu.

 

Protokollnotiz:

Eine Nachfrage bei der Universität Hamburg ergab, dass eine Mitarbeiterin des Lehrkörpers der Sternwarte in gutem Austausch mit einer Astronomin aus Argentinien stehe. Da Argentinien wenige Unesco-Objekte habe, sähen die Chancen auf Anerkennung dort nicht schlecht aus, an einem gemeinsamen Antrag werde gearbeitet

 

Herr Omniczynski fragt, ob bereits vom Ausschuss bewilligte Kulturprojekte, die Bezug zum Thema Integration haben, auf die Integrationsmittel umgebucht werden können. So würde man noch freie Kulturmittel für 2017 erhalten.

 

Die Antragsteller hätten einen positiven Bescheid erhalten, erwidert Frau Meyer. Bei diesen Projekten seien aber noch keine Mittel ausgezahlt worden. Im Übrigen würde in den Bescheiden nicht angegeben, aus welchen Töpfen die Mittel kämen.

 

Herr von Krenski ergänzt, deshalb müsse auch nichts umgebogen werden. Die Projekte würden in die Juryentscheidung zu den Integrationsprojekte mit aufgenommen.

 

Herr Walter bemängelt die verschmutzten Wände an der Bahnunterführung Alte Holstenstraße. Der BID und das Bezirksamt würden sich gegenseitig die Verantwortung für die Reinigung zuschieben.

 

Man setze schon auf das Tätigwerden des BIDs in Bereichen, in der er zuständig sei, erwidert Herr von Krenski.

 

Frau Strehlow chte festgehalten haben, dass der Kulturausschuss weiterhin mit dem Zustand der Unterführung unzufrieden sei.