Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Zweiter Aufzug Busbahnhof Bergedorf  

 
 
Sitzung des Fachausschusses für Verkehr und Inneres
TOP: Ö 3
Gremium: Fachausschuss für Verkehr und Inneres Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 20.11.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal, 1.Stock
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Gruber bringt seine Verärgerung über die Stellungnahmen der BWVI zum Ausdruck und sieht Bedarf, mit der BWVI anders ins Gespräch zu kommen. Die Stellungnahmen haben bislang keinen Informationsgewinn erbracht. Fakt sei, dass der zweite Aufzug im Bergedorfer Busbahnhof dringend benötigt wird.

 

Herr Fleige signalisiert, sich dem Protest anzuschließen.

 

Herr Froh fragt Herrn Bruschke, welchen Lösungsvorschlag die Verwaltung evtl. hat, um in dieser Thematik voranzukommen.

 

Herr Bruschke schlägt vor, die Behördenleitung direkt anzusprechen.

 

Herr Roßborg findet schade, dass dieses Anliegen in der BWVI so wenig Gehör findet. Mit Blick auf die Entwicklungen um Oberbillwerder werden sich die Kundenzahlen sowie der Bedarf weiter steigern.

 

Herr Jarchow schlägt vor, eventuell einen Protest z.B. „Sit-in“ oder eine Rollstuhldemo am Busbahnhof zu organisieren.

 

Frau Rogalski-Beeck schließt sich r den Bezirksseniorenbeirat ebenfalls dem Protest an und fügt hinzu, dass die Rolltreppen häufig auch ausgefallen seien, was bewegungs- eingeschränkten Personen erhebliche Umstände bereitet.

 


Der Fachausschuss nimmt Kenntnis.

 

Über alle Fraktionen hinweg ist der Unmut zu den vorliegenden Stellungnahmen der BWVI groß, die Fraktionen wollen sich zu einer gemeinsamen Intervention verständigen.