Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - ÖPNV-Anbindung an die Neubaugebiete nicht vernachlässigen  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf
TOP: Ö 11.4
Gremium: Bezirksversammlung Bergedorf Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 22.02.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal, 1.Stock
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
20-1530 ÖPNV-Anbindung an die Neubaugebiete nicht vernachlässigen
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-FraktionAktenzeichen:611.00-11
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
 
Protokoll

Herr Froh teilt mit, dass ihn viele Beschwerden wegen der Buslinien erreichen. In Zusammenhang mit Oberbillwerder ist der ÖPNV ein Thema. Im Neubaugebiet Tienrade seien keine Bushaltestellen vorgesehen. Schulkinder und andere Busfahrende müssen somit zur nächsten Bushaltestelle etwa einen Kilometer bis zur Korachstraße bzw. Perelsstraße gehen und den Reinbeker Redder überqueren. Im Schilfpark ist nur eine Bushaltestelle Richtung Vier- und Marschlande vorgesehen. Es müsse aber dringend noch eine  Bushaltestelle Richtung Bergedorf geben.

Der Änderungsantrag ist für ihn keine Verbesserung.

 

Herrn Fleige geht es bei dem Änderungsantrag um eine Konkretisierung zur Frage, was zumutbar ist. Ziel sei es, die 400 Meter zu konkretisieren.

 

Die Bezirksversammlung lehnt den Änderungsantrag Drucksache 20-1530.01 durch die Stimmen der SPD und der CDU ab.

 

Die Drucksache 20-1530 wird einstimmig beschlossen.