Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Zebrastreifen mit 3D-Effekt für mehr Sicherheit  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf
TOP: Ö 9.5
Gremium: Bezirksversammlung Bergedorf Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 22.02.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal, 1.Stock
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
20-1405.02 Zebrastreifen mit 3D-Effekt für mehr Sicherheit
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilung
  Bezüglich:
20-1405
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
 
Protokoll

Herr Jarchow kritisiert, dass die Behörde für Inneres und Sport (BIS) in ihrer Stellungnahme schreibt, dass keine empirischen Untersuchungen vorliegen, die Behörde aber gleichzeitig durch ihre Ablehnung ein solche Untersuchung verhindere. Deshalb stelle er den als Tischvorlage eingereichten Antrag. Er fordert die BIS auf, erneut in die Prüfung der versuchsweisen Ausführung eines Zebrastreifens mit 3D-Effekt in den Vier- und Marschlanden einzutreten.

 

Herr Krönker erläutert, dass es empirische Untersuchungen zu optischen Täuschungen gebe. Es gibt eine relativ schnelle Gewöhnung an optische Täuschungen. Er geht davon aus, dass die Prognose ergeben wird, dass der Überraschungseffekt zur Verunsicherung des Verkehrs führen wird und der Gewöhnungseffekt nicht zum gewünschten Ergebnis führen wird.

 

Die Bezirksversammlung beschließt die Tischvorlage einstimmig bei zwei Enthaltungen der Grünen.