Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Mündliche Anfragen  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf
TOP: Ö 5
Gremium: Bezirksversammlung Bergedorf Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 28.06.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:30 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal, 1.Stock
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
 
Protokoll

KiKu

 

Herr Krönker fragt, ob es stimmt, dass Kulturbehörde und BSB das KiKu mit jeweils 50.000,- Euro finanzieren, die BASFI aber auf den Quartiersfonds verweist.

 

Herr Dornquast erläutert, dass die drei Behörden ihre Finanzierungszusage eingehalten haben. Schulbehörde und Kulturbehörde haben sich verpflichtet, weiter zu finanzieren, die BASFI aber nicht. Der Quartiersfonds ist genau für solche Projekte wie das KiKu, die aus RISE-Mitteln hervorgegangen sind, erhöht worden. Mit der BASFI ist er im Gespräch bezüglich einer Verstetigung. Die BASFI erwartet, dass der Bezirk den Fehlbetrag aus Quartiersmitteln bestreitet. Die Behörde sieht das nicht als Widerspruch zur Vereinbarung.

 

Frau Lühr fragt, ob ihre Information stimmt, dass der Quartiersfonds erhöht wurde, weil der Integrationsfonds wegfallen soll.

 

Herr Dornquast hat dazu keine Informationen.

 

 

Frist für Kleine Anfragen

 

Herr Fleige weist auf die Antwortfrist für Kleine Anfragen von acht Arbeitstagen hin. Die Drucksache 20-1645 ist bislang nicht beantwortet, obwohl die Frist bereits abgelaufen ist.

 

Herr Dornquast teilt mit, dass die Antwort fertig ist und am Folgetag verschickt wird.