Bezirksversammlung Bergedorf

Auszug - Sachstand KörberHaus - Liegt zwischenzeitlich eine Kostenberechnung vor?  

 
 
Sitzung des Hauptausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 14.03.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:11 Anlass: Sitzung
Raum: Kleiner Sitzungssaal, Erdgeschoss
Ort: Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg
20-1866.01 Sachstand KörberHaus - Liegt zwischenzeitlich eine Kostenberechnung vor?
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort
Verfasserin:CDU-FraktionAktenzeichen:139.10-04/3010
  Bezüglich:
20-1866
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
 
Protokoll

Herr Omniczynski erläutert den Hintergrund der Befassung. Nachdem nun der Mietvertrag zwischen der Sprinkenhof GmbH und, stellvertretend für das Bezirksamt, dem Immobilien-Service-Zentrum abgeschlossen worden war, steht nun noch die Mitteilung der konkret vereinbarten Miete im Raum.

 

Herr von Krenski trägt hierzu Detailinformationen vor, welche mit geringfügigen Ergänzungen auch zu Protokoll gegeben werden.

 

Protokollnotiz:

Die Mietfläche beträgt insgesamt 1.033 Quadratmeter, wobei 711 Quadratmeter Beratungs-, Schulungs- und Büroflächen sind und 322 Quadratmeter anteilige Gemeinschaftsflächen. Kosten pro Quadratmeter 17,63 Euro pro Monat zzgl. 2,42 Euro Betriebskosten sowie 0,97 Euro Heizkostenvorauszahlung.

 

Der Mietvertrag beginnt mit Fertigstellung. Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit, endet frühestens nach 20 Jahren (Festlaufzeit). Nach Ablauf der Festlaufzeit besteht eine Option auf 2 Mal 5 Jahre Verlängerung. Kündigungsfrist 12 Monate.

 

Wieviel Quadratmeter für welche Nutzungen vorgesehen sind, wird bis zur Fertigstellung noch im Detail erarbeitet.

 

Die Miethöhen und Konditionen der Körber Stiftung sowie des Cafés sind keine Daten, die vom Bezirksamt Bergedorf zur Verfügung gestellt werden können. Die HÖB zahlt 11 Euro pro Quadratmeter.