Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - XIX-1976  

 
 
Betreff: Stadtwerkstatt Ochsenwerder - Ergebnispräsentation
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:750.00-01
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Stadtplanungsausschuss
07.05.2014 
Sitzung des Stadtplanungsausschusses (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Dem Stadtplanungsausschuss wurde in seiner Sitzung am 07.08.2013 das Verfahrenskonzept für die Stadtwerkstatt Ochsenwerder vorgestellt.

 

Das Bezirksamt hat unter Beteiligung der Fachplaner Herr Lichtenstein (Landschaftsarchitekt) und Herr Röhr-Kramer (Stadtplaner) sowie des Moderators Herr Wilken im Oktober 2013 mit der Stadtwerkstatt Ochsenwerder begonnen. Bis April 2014 wurden entgegen dem bisher vorgestellten Verfahrenskonzept, welches vier Stadtwerkstätten vorsah, fünf Stadtwerkstätten durchgeführt.

 

 

Der Moderator hat die Ablaufplanung des Gesamtprozesses, die Moderation aller Veranstaltungen und die Durchführung von begleitenden Anrainer- und Akteursgesprächen übernommen. Die Fachplaner haben eine Bestandsaufnahme von Bebauung, Grünstruktur, Verkehr, Wegenetz, Schule, Einkaufsmöglichkeiten etc. durchgeführt, bei der Auftaktveranstaltung die Wünsche der Bürger für ihren Ort abgefragt und gemeinsam mit den ca. 30 Teilnehmern der Stadtwerkstätten II - IV die Frage erörtert, welche Flächen für eine Entwicklung in Betracht gezogen werden sollten, was auf diesen Potenzialflächen geplant werden und in welcher Reihenfolge die Entwicklung gesehen sollte. Die Diskussionsergebnisse flossen in die konzeptionellen Entwürfe für die Potenzialflächen ein. Währenddessen wurde ein Konzept für die Grünstruktur und das Wegenetz erarbeitet.

 

 

Am 11.04.2014 hat in der Schule Ochsenwerder die abschließende Veranstaltung der Stadtwerkstattreihe stattgefunden. Auf dieser Veranstaltung wurde das anhängende Entwicklungskonzept als das Ergebnis der Stadtwerkstatt präsentiert. Das sehr langfristig angelegte Konzept umfasst acht Potenzialflächen mit insgesamt 521 Wohneinheiten für ca. 1.460 Einwohner und berücksichtigt folgende Diskussionsergebnisse aus der Auftaktveranstaltung:

  • schrittweises, aber nennenswertes Wachstum verteilt auf einen längeren Zeitraum
  • dörflichen Charakter des Ortes und die Besonderheiten der Kulturlandschaft erhalten
  • zur vorhandenen Siedlungsstruktur passende, nicht monotone Bebauung
  • Angebot aller für Ochsenwerder zukünftig relevanten Wohnungstypen (primär Einfamilienhäuser, aber auch dem Ortsbild angepasste Mehrfamilienhäuser)
  • Abstimmung von Wohnungsbau mit sozialer Infrastruktur (v.a. KITA und Grundschule) und Verkehrsinfrastruktur
  • Ochsenwerder braucht einen Nahversorger (Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs), Anforderungen von Supermärkten oder Discountern an das Einzugsgebiet kein Kriterium für Ausmaß zukünftiger Bebauung

 

Dem Stadtplanungsausschuss wird in seiner Sitzung am 07.05.2014 das Entwicklungskonzept durch den Moderator und den Fachplaner vorgestellt.


Petitum/Beschluss:

Der Stadtplanungsausschuss beschließt das Entwicklungskonzept für Ochsenwerder.


Anlage/n:

Planunterlage