Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-0215  

 
 
Betreff: Förderung der Flüchtlingskinder in Kindertagesstätten - Konzepte und Ressourcenbedarfe
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasserin:Fraktion GRÜNE BergedorfAktenzeichen:441.00-02
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
27.11.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf an Fachausschuss verwiesen   
Fachausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration
06.01.2015 
Sitzung des Fachausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Antrag des BAbg. Krönker und Fraktion GRÜNE Bergedorf

 

 

In Bergedorf wie in allen anderen Bezirken Hamburgs verzeichnen wir große Zahlen von Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern. Da für alle hier lebenden Kinder Schulpflicht besteht, ist hinsichtlich der Integration in schulischen Einrichtungen schon viel für Flüchtlingskinder erreicht worden.

Viele Familien sind nach den Gefahren und Belastungen der Flucht froh, sicher hier leben zu können und als Familie zusammen zu sein. Viele Erwachsene und auch Kinder sind von der Flucht traumatisiert und bedürfen vielfältiger Hilfestellungen und Unterstützungen.

 

Viele Eltern können aus diesen Gründen nicht so einfach Betreuungs- und Förderangebote für ihre jüngeren Kinder annehmen. Große Ängste, das eigene Kind nach den Erfahrungen der Flucht in fremde Hände zu geben, prägen den Betreuungsalltag in den Unterkünften. Unterstützungsangebote müssen vor Ort ansetzen. Den Eltern muss Mut gemacht werden, ihre Kinder zu fördern.

Hier bietet die Integration in Kindertagesstätten eine große Chance.

Diese Chance für die Unterstützung und Förderung ihrer Kinder soll den Familien eröffnet und ihnen der Weg nach draußen geebnet werden.

 

Dazu sind neue Konzepte der Übergangsarbeit in die Kitas mit den Eltern und den Kindern erforderlich, und dazu werden mutmaßlich auch zusätzliche Ressourcen für die Einrichtungen gebraucht.

 

 

 


Petitum/Beschluss:

Wir beantragen daher, die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

1. Die Verwaltung wird gebeten, das Thema auf die Tagesordnung der Konferenz der örtlichen Kitaleitungen beim Jugendamt zu setzen um  dort die Sachlage zu erörtern.

 

2. Die Kitaleitungen werden gebeten, mit ihren Mitarbeiter(inne)n und Trägern Bedarfe in Bezug auf Konzepte und Personalressourcen für die Arbeit mit den Kindern von Flüchtlingsfamilien zu eruieren und der Verwaltung mitzuteilen.

 

3. Die von den Kitaleitungen und den Trägern an die Verwaltung gemeldeten Ressourcenbedarfe im Personal- und gegebenenfalls in Sachmittelbereich werden in die Planung der personellen und finanziellen Bedarfe der kommenden Flüchtlingsrabeit mit einbezogen und gegenüber dem Senat eingefordert.

 

 

 


Anlage/n:

---

 

Stammbaum:
20-0215   Förderung der Flüchtlingskinder in Kindertagesstätten - Konzepte und Ressourcenbedarfe   Dezernat Steuerung und Service   Antrag
20-0215.1   Förderung der Flüchtlingskinder in Kindertagesstätten - Konzepte und Ressourcenbedarfe   Interner Service, Gremienbetreuung und Wahlen   Bericht