Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-0247  

 
 
Betreff: StadtRAD nach Bergedorf
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasserin:CDU-Fraktion
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
18.12.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Antrag der BAbg. Emrich, Froh, Albers und Fraktion der CDU

 

 

Es ist ein erklärtes Ziel der Stadt Hamburg, den Anteil des Radverkehrs in Hamburg signifikant zu erhöhen.

 

Der Senat teilte in diesem Zusammenhang in einer Pressemitteilung am 11.11.2014 mit, dass das StadtRAD-Angebot kontinuierlich ausgebaut wird und nun auch den Bezirk Harburg erreicht hat. Dies ist sicherlich eine gute Nachricht für die Nutzer dieses Angebots, aber es gibt in Hamburg noch einen Bezirk, der in der roten StadtRAD-Karte ein weißer Fleck ist: Bergedorf!

 

Bergedorf ist mit seinem städtischen und ländlichen Gebieten ein beliebtes Ausflugsziel für Hamburger und Touristen. Der ÖPNV wird von den Bürgern – insbesondere auch im Alltag – hinreichend genutzt. Eine Nachfrage nach Leihfahrrädern kann daraus abgeleitet werden.

 

Dass der Bezirk diesbezüglich aber auch in mittelfristigen Planungen völlig unberücksichtigt bleibt, ist enttäuschend. Der Car-Sharing-Anbieter „Car2Go“ hat das Hindernis der großen Entfernung zur Hamburger Innenstadt lösen können, indem für Bergedorf eine Insellösung gefunden wurde, die sehr gut angenommen wird.

 

 

 

 


Petitum/Beschluss:

Wir beantragen daher, die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten, sich beim Senat, der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI), sowie dem StadtRAD-Betreiber, DB Rent GmbH, dafür einzusetzen,

1)      dass Bergedorf in den zukünftigen Planungen für die Erweiterung des StadtRADnetzes berücksichtigt wird.

2)      dass eine „Insellösung“ geprüft wird, bei der in Bergedorf kleinere Stationen an belebten und beliebten Orten installiert werden. Beispielsweise könnten, neben den Bahnhöfen Bergedorf und Nettelnburg, auch Einkaufsstandorte (wie Mohnhof oder Lohbrügger Markt) oder touristische Ausflugsziele (Zollenspieker) angebunden werden.

 

 


Anlage/n:

---

 

Stammbaum:
20-0247   StadtRAD nach Bergedorf   Dezernat Steuerung und Service   Antrag
20-0247.1   StadtRAD nach Bergedorf   Dezernat Steuerung und Service   Mitteilung