Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-0355  

 
 
Betreff: Prüfung einer möglichen Belästigung durch Infraschall, hervorgerufen durch Windkraftanlagen in Bergedorf
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasserin:AfDAktenzeichen:571.02-02
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
26.03.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Antrag der BAbg. Thomas Meister und Herbert Meyer, AfD

 

Der NDR Beitrag "Windiges Geld" der Sendung Pier 53 (nächste Wiederholung: 23.März 22:00 N3) verdeutlicht, dass die Bedenken der windkraftkritischen Anwohner in Vierlanden zurecht ihre Bedenken äern.

 

Die neuerlichen Genehmigungsverweigerungen aus Dänemark für Neuanlagen zeigen ebenfalls, dass eine weitere Beschäftigung mit dem Thema der Emission von Infraschall vonnöten ist, da eine Beeinträchtigung von Mensch und Tier nicht auszuschließen ist.

 

Hierzu einige Pressebeispiele aus der letzten Zeit:

 

http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article137970641/Macht-der-Infraschall-von-Windkraftanlagen-krank.html

 

http://www.windwahn.de/index.php/news/allgemein/daenemark-wehrt-sich-gegen-windkraft-tyrannei

 

http://www.bayernkurier.de/zeitung/artikel/ansicht/15743-infraschall-nervt-nerze.html

 

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung verweist den Antrag in den Umweltausschuss zur weiteren Prüfung der Sachlage.

 


Anlage/n:

---