Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-0703  

 
 
Betreff: Anordnungen der Straßenverkehrsbehörde
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilung
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Fachausschuss für Verkehr und Inneres
08.02.2016 
Sitzung des Fachausschusses für Verkehr und Inneres (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

I. Laufveranstaltung „5. Bergedorfer Citylauf “ am Sonntag, 12.06.2016

 

  1.                Unter Anwendung von § 45 StVO ordnet das Polizeikommissariat 43 als örtlich zuständigeStraßenverkehrsbehörde im Einvernehmen mit dem Bezirksamt Bergedorf für den Bergedorfer Citylauf 2015 am Sonntag, dem 12.06.2016, ab ca. 09.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr für die Straßen Bergedorfer Schlosspark (Vinhagenweg) , Chrysanderstraße, Augustastraße, Grasredder, Dreieichenweg, Hermann-Distel-Straße (mit Wendepunkt am Hansa-Gymnasium), Dreieichenweg, Grasredder, Augustastraße, Ernst-Mantius-Straße, Alte Holstenstraße, Johann-Adolf-Hasse-Platz, Bergedorfer Schlossstraße, Bergedorfer Schlosspark (Vinhagenweg) als Laufstrecke und Veranstaltungsfläche nachstehende straßenverkehrsbehördliche Maßnahmen an. Diese Anordnung gilt vorbehaltlich der tatsächlichen Durchführbarkeit, da aufgrund der geplanten Grundsanierung der Alten Holstenstraße / Weidenbaumsweg (Baumaßnahme des Bez.Bergedorf, B/MR 3) die Laufstrecke beeinträchtigt sein kann. Erforderliche Alternativstrecken bzw. alternative Maßnahmen werden ggf. kurzfristig abgestimmt.

 

2.               Sperrung von Straßenabschnitten mit Verkehrsgerät:

Verkehrsgerät: Aufstellen von Zeichen 600-40 StVO (Absperrschranke doppelseitig) mit VZ 250 StVO (Verbot für Fahrzeuge aller Art) an nachfolgenden Standorten:

2.1.               Bergedorfer Schlossstraße Rtg. Vierlandenstraße / Höhe Vinhagenweg (2 Schranken)

2.2.               Bergedorfer Schlossstraße /Johann-Adolf-Hasse Platz / Höhe Fußgängerzone (2 Schranken)

2.3.               Ernst-Mantius-Straße Rtg. Augustastraße / Höhe Alte Holstenstraße (3 Schranken)

2.4.               Chrysanderstraße Rtg. Mohnhof / Ernst-Mantius-Straße / Augusta-Straße (2 Schranken)

2.5.               Chrysanderstraße Rtg. Ernst-Mantius-Straße / Höhe Vinhagenweg (2 Schranken)

2.6.               Chrysanderstraße Rtg. Ernst-Mantius-Straße / Höhe Bergedorfer Schlossstraße/ReinbekerWeg (1 Schranke – hier Aufbau als halbseitige Straßensperre)

2.7.               Augustastraße/Grasredder (2 Schranken)

2.8.               Grasredder / Grüner Redder (1 Schranke)

2.9.               Grasredder / Heinrich-Heine-Weg (1 Schranke)

2.10.               Grasredder / Dreieichenweg (2 Schranken)

2.11.               Dreieichenweg / Hermann-Distel-Straße (2 Schranken)

2.12.               Hermann-Distel-Straße Höhe Wendepunkt (2 Schranken)

 

3.               Vorankündigung Sperrung mit Verkehrsgerät:

3.1.               Hermann-Distel-Straße / Daniel-Hinsche-Straße: Aufstellen von Zeichen 600-40 StVO (Absperrschranke doppelseitig) mit VZ 357 StVO (Sackgasse) und Zusatz 1004-30 (50 m)

3.2.               Grasredder/Daniel-Hinsche-Straße: Aufstellen von Zeichen 600-40 StVO (Absperrschranke doppelseitig) mit VZ 357 StVO (Sackgasse) und Zusatz 1004-30 (200 m)

3.2.               Grasredder / Reinbeker Weg: Aufstellen von Zeichen 600-40 StVO (Absperrschranke

doppelseitig) mit VZ 357 StVO (Sackgasse) und Zusatz 1004-30 (50m)

 

4.               Aufstellen Leitkegeln retroreflektierend (Höhe 50 cm für Kreuzung, Höhe 30 cm

für Strecke)

4.1.               Bergedorfer Schlossstraße /Johann-Adolf-Hasse Platz, 10 Leitkegel a 30 cm

4.2.               Ernst-Mantius-Straße / Höhe Alte Holstenstraße / Weidenbaumsweg, ca. 15 Leitkegel a 50 cm zum Freihalten des Linksabbiegers Alte Holstenstraße bzw. Geradeausverkehr

Weidenbaumsweg

4.3.               Ernst-Mantius-Straße auf gesamter Länge (ca. 450 m), Leitkegel 30 cm im Abstand von 3-5 m fahrbahnmittig

4.4.               Ernst-Mantius-Straße Höhe Reetwerder, 5 Leitkegel a 50 cm

4.5.              Chrysanderstraße / Ernst-Mantius-Straße / Augusta-Straße, 10 Leitkegel a 50 cm

 

Der Veranstalter regelt selbstständig, mit welchen Hilfsmitteln er den Begegnungsverkehr der Läufer an der Augustastraße, Grasredder (zwischen Augustastraße und Dreieichenweg),  Dreieichenweg und Hermann-Distel-Straße (bis Wendepunkt) trennt.

 

5.               Fahrbahnrandbeschränkungen (Halteverbote):

Aufstellung von VZ 283-10 StVO (Halteverbot-Anfang), VZ 283-20 StVO (Halteverbot Ende) und VZ 283-30 StVO (Halteverbot-Mitte) jeweils mit Zusatz VZ 1052-37 StVO(Halteverbot auch auf dem Seitenstreifen) und VZ 1042-33 StVO (Veranstaltungam 12.06.2016, von 06.00 – 15.00 Uhr)

5.1.               Chrysanderstraße beidseitig zwischen Ernst-Mantius-Straße und Vinhagenweg

(für die Chrysanderstraße gilt abweichend eine Fahrbahnrandbeschränkung in der Zeit von Samstag, 11.06.2016, 20.00 h bis 12.06.2016, 15.00 h)

5.2.               Ernst-Mantius-Straße ab der Hausnummer 18 bis Einmündung Chrysanderstraße

5.3.               Bergedorfer Schlossstraße südlich von FGÜ Kaiser-Wilhelm-Platz bis Bergedorfer

Schlossstraße 1. Die zeitlichen Beschränkungen unter den VZ 283 am Stellplatz für Krankentransportfahrzeuge ( Dialysepraxis ) und die beiden vorhandenen allgemeinen Behindertenstellplätze sind am Veranstaltungstag unwirksam zu machen.

5.4.               Augustastraße 1-13 (südliche Seite)

5.5.               Grasredder 2a-24 beidseitig

5.6.               Dreieichenweg zw. Grasredder und Hermann-Distel-Str. (nördliche Seite)

 

Die VZ 283 StVO sind mindestens 4 Tage vor Veranstaltungsbeginn mit den Zusatzzeichen aufzustellen.

 

6.  Hinweiszeichen „vorgeschriebene Fahrtrichtung“

6.1.                Reetwerder / Ausfahrt zur Ernst-Mantius-Straße:

Aufstellen von VZ 209-20 StVO (vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts) beidseitig der Ausfahrt

6.2.               Weidenbaumsweg / Alte Holstenstraße

Aufstellen von VZ 209-10 StVO (vorgeschriebene Fahrtrichtung links)

6.3.               Alte Holstenstraße (Linksabbieger zur Ernst-Mantius-Straße)

Aufstellen von VZ 209-20 StVO (vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts) zusammen mit den o.g. Leitkegeln

6.4.               Chrysanderstraße / Höhe Reinbeker Weg und Bergedorfer Schlossstraße (Rtg. Augustastr.)

Aufstellen von VZ 209-31 StVO (vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts und links)

6.5.               Vinhagenweg / Bergedorfer Schlossstraße

Aufstellen von VZ 209-20 StVO (vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts)

 

7.               Veranstaltungsparkraum

Der Veranstaltungsparkraum an der Chrysanderstraße ist entsprechend den Bedürfnissen für Menschen mit schweren Gehbehinderungen gesondert zu kennzeichnen. Allgemeine Schwerbehindertenstellplätze werden durch Aufstellen eines VZ 314-20 i.V.m. 1044-10 StVO gekennzeichnet. Der Veranstalter organisiert den Parkraum in eigener Zuständigkeit. Der Veranstalter sorgt für eine ausreichend breite Rettungswegegasse im Bereich der Veranstaltungsfläche in der Chrysanderstraße zwischen Vinhagenweg und Augustastraße.

 

8.               Wirksamkeit der Straßensperrungen

8.1               Alle angeordneten Straßensperrungen durch Absperrgeräte sind wirksam zu machen am 12.06.2016, ab 10.00 Uhr. Die Straßensperrpunkte sind personell durch geschultes und mit Warnwesten ausgestattetem Personal (Ordner) zu besetzen. Die Absperrpunkte sind dauerhaft zu besetzen..

8.2.                Der Veranstalter stellt eine in Absprache mit dem PK 433 ausreichende Anzahl an

Ordnern. Der Einsatz der Ordner ist direkt mit der Polizei abzusprechen / abzustimmen. Die Ordner haben die ankommenden Fahrzeugführer auf die Laufveranstaltung hinzuweisen. Weiterhin haben sie aus der Veranstaltung abfahrenden Verkehr auf dielaufende Veranstaltung hinzuweisen. Innerhalb des Veranstaltungsraumes für die Läufer ist nur der Anwohnerverkehr zugelassen. Die Teilnehmer der Laufveranstaltung sind darauf hinzuweisen, dass  öffentlicher Verkehr auf der gesamten Strecke stattfindet. Es gilt die StVO!

 

9.                Aufbau, Unterhaltung und Abbau der Verkehrszeichen und Einrichtungen haben nach

Rücksprache /Information des PK 43 durch eine Fachfirma zu erfolgen. Bei Aufstellen der VZ und Einrichtungen ist ein Beamter des PK 43 (Tel.: 42865 – 4323/6) zu beteiligen.

10.               Nach Beendigung der Veranstaltung sind sämtliche für die Veranstaltung getroffenen

Maßnahmen aufzuheben /abzubauen. Die Absperrgeräte sind unmittelbar nach dem Ende der Veranstaltung beiseite zu räumen.

11.               Presseinformation

Die Information der Presse und anderen Medien wird vom Veranstalter übernommen.

12.               Verkehrsmeldungen / Durchsagen

VD 53 (Verkehrsleitzentrale) erhält durch das PK 43 schriftlich Kenntnis und wird die erorderlichen Verkehrsmeldungen / Durchsagen veranlassen.

13.               ÖPNV (Öffentliche Verkehrsmittel)

Die Verkehrsbetriebe Hamburg – Holstein/PVG erhalten durch das PK 43 Kenntnis und regeln die Aufrechterhaltung des Linienverkehrs in eigener Verantwortung.

14.               Feuerwehr

Die Feuerwehreinsatzleitung und FW 26 erhalten durch das PK 43 Kenntnis.

16.               Weitere Maßnahmen, die lagebedingt erforderlich werden, behält sich das PK 43 jederzeit vor.

17.               Information an die Anwohner/sonstige Betroffene

Die Anwohner der gesperrten, teilgesperrten und umliegenden Straßenabschnitte sind durch Zetteleinwurf auf die Veranstaltung und die verkehrlichen Maßnahmen hinzuweisen. Die an der Laufstrecke liegende Kirchengemeinde (Petri-Pauli-Kirche) ist zu informieren. Der Bergedorfer Taxenverband ist über den kurzfristigen Wegfall der beiden Plätze an der Bergedorfer Schlossstraße zu informieren.

18.               Begründung:

Die angeordneten Maßnahmen dienen der Verkehrslenkung und der Durchführung der Laufveranstaltung, um den Fahrverkehr im Umfeld des Veranstaltungsraumes sicher zu führen und die Rettungswege für Feuerwehr und Hilfsdienste vom und zum Veranstaltungsraum freizuhalten.

 


Petitum/Beschluss:

Der Fachausschuss nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

keine