Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-0697.1  

 
 
Betreff: Radfahrstreifen im Knoten Bergedorfer Straße / Vierlandenstraße
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort
Verfasser:Fraktion GRÜNE BergedorfBezüglich:
20-0697
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
31.03.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf an Fachausschuss verwiesen   
Fachausschuss für Verkehr und Inneres
18.04.2016 
Sitzung des Fachausschusses für Verkehr und Inneres (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

der BAbg. Fleige, Lühr, Rüssau und Fraktion GRÜNE Bergedorf

 

Radfahrstreifen stellen eine komfortable und sichere Art der Verkehrsführung von Radfahrern dar. Insbesondere in Bezug auf die Verkehrssicherheit gilt dies aber nur, wenn der Radfahrstreifen eine ausreichende Breite hat. Der PLAST 9 ist zu entnehmen, dass für Radfahrstreifen eine Breite von 1,50m ohne Markierung regelhaft einzuhalten ist. Bei hohen Verkehrszahlen soll die Breite des Radfahrstreifens sogar auf bis zu 1,75m erhöht werden. Nur in Ausnahmefällen kann die Breite an Engstellen auf eine Mindestbreite von 1,25m reduziert werden.

 

Nach subjektiven Hinweisen von Radfahrern hat eine Nachmessung der Radfahrstreifen sogar Unterschreitungen dieser Mindestbreite ergeben (siehe Anlage).

 

Daraus ergeben sich für uns folgende Fragen:

 

 

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation beantwortet das Auskunftsersuchen – Drucksache 20-0697 – wie folgt:

 

  1. Sind der Verwaltung diese Unterschreitungen bekannt?
  2. Wurden diese Unterschreitungen bei der Bauabnahme bemängelt?

 

Zu 1. und 2.

 

Die Unterschreitungen waren der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und dem Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) nicht bekannt.

 

 

  1. Wann wird eine Korrektur der vorhandenen Markierung durchgeführt?

 

Zu 3.

Es wird zusammen mit der Polizei geklärt, ob diese Bereiche in den letzten Jahren als Gefahren-/Unfallstelle registriert wurden. Weiterhin wird geklärt, ob mit Verweis auf die Ausnahmeregelung die Markierung belassen werden soll. Das Regelmaß für Radfahrstreifen nach PLAST 9 ist 1,60 m und das Mindestmaß ist 1,25 m (jeweils das lichte Maß). An außergewöhnlichen Engstellen, die nicht länger als 40 m sein dürfen, kann dieses Maß in Abstimmung mit der Polizei lokal unterschritten werden.

 

 


Petitum/Beschluss:

---

 


Anlage/n:

---

 

Stammbaum:
20-0697   Radfahrstreifen im Knoten Bergedorfer Straße / Vierlandenstraße - geänderte Fassung   Dezernat Steuerung und Service   Auskunftsersuchen nach § 27 BezVG
20-0697.1   Radfahrstreifen im Knoten Bergedorfer Straße / Vierlandenstraße   Dezernat Steuerung und Service   Antwort