Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-0765.1  

 
 
Betreff: Inventarisierung des Bergedorfer Kunstbestandes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort
Verfasser:Fraktion DIE LINKEBezüglich:
20-0765
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
28.04.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf an Fachausschuss verwiesen   
Kulturausschuss
06.06.2016 
Sitzung des Kulturausschusses (offen)   
Kulturausschuss
10.10.2016 
Sitzung des Kulturausschusses (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Auskunftsersuchen der BAbg. Mirbach, Jobs, Sturmhoebel, Winkler, Fraktion DIE LINKE

 

In der Antwort des Senats (Drucksache 21/3397) auf die Schriftliche Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE steht unter Punkt 10:

„Die Inventarisierung des Bergedorfer Kunstbestandes (238 Objekte) wurde 2012 durchgeführt, 2013 wurden 29 ausgewählte Objekte in Bergedorf beschildert.“

 

Die Kulturbehörde beantwortet das Auskunftsersuchen vom 22. März 2016 wie folgt:

 

Wir fragen das Bezirksamt:

 

  1. Welche 29 Objekte wurden 2013 ausgewählt und beschildert?

Zu 1.:

Siehe Anlage 1.

 

  1. Wurden seit 2013 weitere Objekte im Bezirk Bergedorf beschildert?

Zu 2.:

Nein.

 

  1. Wie sieht die Beschilderung der Objekte aus?

Zu 3.:

Es handelt sich um Aluminium-Schilder mit den Maßen 150 x 100 x 2 mm, Eloxal EV1, die von einer Fachfirma für Schildertechnik graviert und mit blauer Farbe (RAL 5010) ausgelegt werden. Die Textinschriften der Schilder sind in deutscher und englischer Sprache gehalten. Die Schilder werden entweder an den Kunstwerken direkt oder in deren unmittelbarer Umgebung an geeigneten Orten in Absprache mit dem zuständigen Bezirksamt mit Spezialschrauben montiert.

 

 


Petitum/Beschluss:

---

 


Anlage/n:

 

Liste der Bergedorfer Objekte von 2013

 

Stammbaum:
20-0765   Inventarisierung des Bergedorfer Kunstbestandes   Dezernat Steuerung und Service   Auskunftsersuchen nach § 27 BezVG
20-0765.1   Inventarisierung des Bergedorfer Kunstbestandes   Dezernat Steuerung und Service   Antwort