Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-1147  

 
 
Betreff: Verbesserung des Zustands vom Frascatiplatz
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-FraktionAktenzeichen:641.00-08
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
30.03.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf an Fachausschuss verwiesen   
Fachausschuss für Verkehr und Inneres
10.04.2017 
Sitzung des Fachausschusses für Verkehr und Inneres (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Antrag nach §15 der GO der BAbg. Froh, Emrich, Albers und Fraktion der CDU

 

Der Frascatiplatz ist die zentrale Fläche in Bergedorf für große Veranstaltungen, Feste oder Ausstellungen. Im letzten Jahr fanden 14 Veranstaltungen auf dem Platz statt. Außerhalb dieser Nutzungszeiten steht er als Parkfläche zur Verfügung, was insbesondere von Vier- und Marschländern, für Besuche der Bergedorfer Innenstadt, sowie Pendlern gut angenommen wird. Mitte 2013 wurde der Frascatiplatz aufgrund des Verdachts auf Kampfmittel und Blindgänger untersucht und aufgegraben. Nach Abschluss der Untersuchungen wurde der alte Boden, ein minderwertiges Mineralgemisch, wiederverwendet. Dabei ist jedoch augenscheinlich der schlechteste Teil des Bodens an die Oberfläche gelangt. Im Laufe der Jahre hat sich der Zustand des Platzes durch die Befahrung von großen und schweren LKWs weiter verschlechtert. Es gibt dort große Löcher, die verfüllt werden müssen. Außerdem sind auf der westlichen Seite des Platzes seit einiger Zeit die Pumpen defekt, was zu dazu führt, dass das Wasser in Schächten und Gräben durch Absaug-LKWs abgepumpt werden muss.

 

Kurzum: Der Zustand des Frascatiplatzes ist so nicht akzeptabel.

 


Petitum/Beschluss:

 

Wir beantragen daher, die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, am Frascatiplatz

 

1.die größten Löcher und Schäden im Rahmen der Unterhaltung und Verkehrssicherungspflicht zu beheben.

 

2.die defekten Pumpen zur Entwässerung zu erneuern (westliche Seite).

3.die Zufahrt für LKWs auf 3,5t zu beschränken und dies regelmäßig zu kontrollieren.

 

4.für Reisebusse einen extra Parkbereich auszuweisen.

 

5.die Planungen zur vollständigen Sanierung anzuschieben und das Projekt für den Doppelhaushalt 2019/20 anzumelden.

 

 


Anlage/n:

 

Keine.