Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-1530.01  

 
 
Betreff: Änderungsantrag zur Drs. 20-1530 "ÖPNV-Anbindung an die Neubaugebiete nicht vernachlässigen"
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Fraktion GRÜNE BergedorfAktenzeichen:611.00-11
  Bezüglich:
20-1530
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
22.02.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Änderungsantrag der BAbg. Fleige und Fraktion GRÜNE

 

Die Problembeschreibung des Antrags "ÖPNV-Anbindung an die Neubaugebiete nicht vernachlässigen" (Drs. 20-1530) ist zutreffend, das Petitum greift jedoch zu kurz. Es ist angezeigt, die Bedingungen eines Anschlusses an das ÖPNV-Netz zu konkretisieren.

 

 


Petitum/Beschluss:

Wir beantragen daher, die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

1. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, sich gegenüber den zuständigen Behörden und dem HVV dafür einzusetzen, dass neu errichtete Wohngebiete mit einer Größe ab 100 Wohneinheiten zum Zeitpunkt ihres Erstbezugs durch ortsnahe Haltestellen mit einer Entfernung von höchstens 400 Metern Luftlinie zu den entferntesten Gebäuden an das ÖPNV-Netz angeschlossen werden und dass vorhandene Beförderungskapazitäten evaluiert und ggf. angepasst werden.

 

2. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, den Fraktionen der Bezirksversammlung zeitnah über die Ergebnisse seiner Bemühungen in dieser Sache zu berichten.

 

 


Anlage/n:

--- 

Stammbaum:
20-1530   ÖPNV-Anbindung an die Neubaugebiete nicht vernachlässigen   Dezernat Steuerung und Service   Antrag
20-1530.01   Änderungsantrag zur Drs. 20-1530 "ÖPNV-Anbindung an die Neubaugebiete nicht vernachlässigen"   Dezernat Steuerung und Service   Antrag
20-1530.02   ÖPNV-Anbindung an die Neubaugebiete nicht vernachlässigen   Dezernat Steuerung und Service   Mitteilung