Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-1651.01  

 
 
Betreff: Aufwertung des Stadtteiles Lohbrügge
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort
Verfasserin:AfDBezüglich:
20-1651
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
28.06.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Kleine Anfrage des BAbg. Herbert Meyer  -  Mitglied der AfD-Gruppe

 

Das sind zwar viele schöne Worte, wenn man es plant, einen Stadtteil aufzuwerten.

 

Zurzeit bietet sich den Besuchern, welche vom Marktplatz aus die Fußgänger-Meile Alte Holsten Straße betreten, ein nicht so toller Anblick. Der erste Eindruck von dieser Einkaufsstraße ist leider negativ.

 

Die dort ohne Frage notwendigen Absperrungen könnte man optisch auch etwas ansprechender gestalten, zumal sich in unmittelbarer Nähe der Außenbereich eines Restaurants befindet.

 

Wie lange wird dieser Schandfleck uns noch so erhalten bleiben?

 

Wann wird man in diesem Bereich mit der Sanierung der schon seit längerem maroden Treppe beginnen?

 

Oder ist an diesem Ort eine umfassendere Umgestaltung des gesamten Areals geplant?

 

Es müsste hier so schnell wie möglich mit dem geringst möglichen Aufwand Abhilfe geschaffen werden, damit sich den Besuchern der Alten Holsten Straße und des angrenzenden Restaurants nicht mehr ein so unschöner Anblick bietet.

 

Das Bezirksamt beantwortet die Kleine Anfrage vom 11.06.2018 wie folgt:

 

Bei der in der Anfrage erwähnten Fläche handelt es sich um eine sogenannte § 25 HWG-Fläche (Private Verkehrsfläche). Sie befindet sich im privaten Eigentum und ist verkehrssicher abgesperrt. Das Bezirksamt hat keine Kenntnis darüber, wann diese wieder vom Eigentümer instandgesetzt wird.

 

 


Petitum/Beschluss:

---

 


Anlage/n:

--- 

Stammbaum:
20-1651   Aufwertung des Stadtteiles Lohbrügge   Dezernat Steuerung und Service   Kleine Anfrage nach § 24 BezVG
20-1651.01   Aufwertung des Stadtteiles Lohbrügge   Dezernat Steuerung und Service   Antwort