Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-1686.01  

 
 
Betreff: Dauerleihvertrag über die Dauerausstellung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort
Verfasser:Fraktion DIE LINKEBezüglich:
20-1686
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
30.08.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Kleine Anfrage der BAbg. Mirbach, Jobs, Bauer, Sturmhoebel, Winkler - Fraktion DIE LINKE

 

In der Drucksache 20/5704 der Hamburgischen Bürgerschaft steht auf Seite 11 am Ende des ersten Absatzes: "Über die Dauerausstellung des Rieck Hauses und des MBV wird ein Dauerleihvertrag zwischen der SHMH und dem Bezirksamt Bergedorf geschlossen, der die Nutzung regelt."

 

Das Bezirksamt beantwortet die Kleine Anfrage vom 02.07.2018 wie folgt:

 

Wir fragen:

1. Kann dieser Dauerleihvertrag über die Dauerausstellung im Rieck Haus und im MBV den Abgeordneten der Bezirksversammlung zur Verfügung gestellt werden? Wenn ja: Bitten wir dieses zu veranlassen. Wenn nein: Warum nicht?

 

Der Dauerleihvertrag wurde unterschriftsreif abgestimmt und liegt seit dem 18. November 2014 bei der SHMH, wo er wegen personeller Wechsel bisher nicht unterzeichnet wurde.

 

 

2. Die Dauerausstellung des Rieck Hauses wurde modernisiert und umgestaltet. Welche Teile der alten Dauerausstellung wurden entfernt und welche Auswirkungen hatte das im Hinblick auf den Dauerleihvertrag?

 

Im Rieck Haus wurde im Februar 2017 erstmalig eine Dauerausstellung eingerichtet, die bisher nicht verändert wurde.

 

 

3. Im Bergedorfer Schloss (MBV) wurde schon vor längerem ein Teil der Dauerausstellung abgebaut. Hatte dies Auswirkungen bezüglich des Dauerleihvertrags?

 

Entfällt.

 

 

4. Die Museumsleitung plant die Überarbeitung der gesamten Dauerausstellung, nachdem sie 2017 aus dem Förderfonds Bezirke Mittel in Höhe von 25.000 Euro bekommen hat. Welche Auswirkungen im Hinblick auf den Dauerleihvertrag könnte es für das MBV in diesem Zusammenhang geben (mögliche Rückgabe von Objekten an die Stiftung)?

 

Entfällt.

 

 

5. Die jetzt vorhandene Dauerausstellung thematisiert nur die Geschichte Bergedorfs bis zum 19. Jahrhundert. Gibt es inzwischen einen Zeitplan für eine neue Dauerausstellung und wie sieht dieser aus? Wenn die Planungen noch nicht abgeschlossen sind: Wann können konkrete Aussagen zur Umsetzung gemacht werden?

 

Einen konkreten Zeitplan zur Umgestaltung der Dauerausstellung gibt es noch nicht. Für die Erarbeitung und Umsetzung einer Dauerausstellung ist ein Realisierungszeitraum von 5 – 8 Jahren anzusetzen.

 

 

 

 

 


Petitum/Beschluss:

---

 


Anlage/n:

---

 

Stammbaum:
20-1686   Dauerleihvertrag über die Dauerausstellung   Dezernat Steuerung und Service   Kleine Anfrage nach § 24 BezVG
20-1686.01   Dauerleihvertrag über die Dauerausstellung   Dezernat Steuerung und Service   Antwort