Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-1758  

 
 
Betreff: Optimierung der Verkehrssicherheit und Leistungsfähigkeit an der BAB A25/Anschlussstelle-Curslack - ergänzte Fassung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion
SPD-Fraktion
Aktenzeichen:750.00-01
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
27.09.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Interfraktioneller Antrag

der BAbg. Froh, Woller und Fraktion der CDU

der BAbg. Jarchow, Roßborg und Fraktion der SPD

 

In der ÖPD am 4.9.2018 zum B-Plan Bergedorf 119/Curslack 21 –Handwerkerhöfe- wurde beim Thema Verkehr auch die Situation rund um die AS-Curslack und den Curslacker Heerweg thematisiert. Dabei wurde insbesondere die verkehrliche Situation auf dem Curslacker Heerweg, südlich der Anschlussstelle, in den abendlichen Verkehrsspitzen und bei Sperrungen der BAB in Richtung Geesthacht problematisiert.

 

Unter diesen Gegebenheiten staut sich der Verkehr auf der linken Fahrspur der Abfahrt (in Richtung Holtenklinker Straße) meistens bis auf die Autobahn. Die rechte Fahrspur (in Richtung Vier- und Marschlande) ist dagegen bis auf ein paar Fahrzeuge frei. Das nutzen viele Verkehrsteilnehmer, die sich nicht in die linke Fahrspur einordnen wollen, indem sie erst nach rechts abbiegen und nach ca. 200 m wenden, um dann in Richtung Holtenklinker Straße zu fahren. Dieses Verhalten führt in dem Bereich, in dem hauptsächlich gewendet wird, oft zu gefährlichen Situationen. Außerdem führt es dazu, dass die gewendeten Fahrzeuge dann auch noch den an der BAB-Ausfahrt stehenden Fahrzeugen das Abbiegen in Richtung Holtenklinker Straße erschweren.

 

Weiterhin wird das Abbiegen von der BAB-Ausfahrt in Richtung Holtenklinker Straße noch dadurch erschwert, dass die Sichtachse in Richtung Norden durch eine leichte Verschwenkung der Straßenführung, Leitplanken und Bewuchs sehr schwer einsehbar ist.

 

Fahrzeuge, die aus Richtung Curslack kommen und nach links in die Holtenklinker Straße abbiegen wollen, müssen sich auf der linken Abbiegespur des Curslacker Heerwegs einordnen. Weil die linke Abbiegespur bei erhöhtem Verkehrsaufkommen die Abbiegewilligen nicht aufnehmen kann, führt das zu einem Stau, der sich teilweise über den Bereich der Zu- und Abfahrt  zur BAB A 25 erstreckt. Dies veranlasst Verkehrsteilnehmer im Kreuzungsbereich Curslacker Heerweg/ Brookdeich aus dem Stau heraus wenden, was gefährliche Situationen entstehen lässt. Diese Wendemanöver führen auch dazu, dass Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Zentrum Bergedorf kommen und von der Holtenklinker Straße in den Curslacker Heerweg abbiegen wollen, ihre Fahrzeuge vor den wendenden Fahrzeugen zum Halten bringen müssen, was bis in den Einmündungsbereich Holtenklinker Straße/ Curslacker Heerweg Staubildung begünstigt.

 

Aus den genannten Gründen ist es dringend geraten, sich diese Örtlichkeit mit den zuständigen Abteilungen anzusehen, um hier Verbesserungen zu ermöglichen. Hierzu sollte die Verksunfallauswertung berücksichtigt und weitere Maßnahmen, wie z.B. eine Lichtzeichenanlage mit einer Koordination der Lichtzeichenanlage Holtenklinker Straße, geprüft werden.

 

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Wir beantragen daher, die Bezirksversammlung möge beschließen:

  1. Der Bezirksamtsleiter setzt sich dafür ein, dass die AS–Curslack verkehrssicher und leistungsfähig hergestellt wird.
  2. Der Bezirksamtsleiter berichtet im Fachausschuss Verkehr und Inneres über den Erfolg seiner Bemühungen.

 

 

 


Anlage/n:

---