Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-1789  

 
 
Betreff: Brücke Moorfleet
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss
09.10.2018 
Sitzung des Regionalausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Antrag der BAbg Gabriel, Jarchow und SPD-Fraktion

 

 

Die Straße Holzhafenufer in Moorfleet endet am sog. Holzhafengraben. Auf der anderen Seite des Holzhafengrabens führt eine asphaltierte Straße bis zum Kaltehofer Hauptdeich.

 

Seit Jahren wurde von Moorfleeter Bürgern immer wieder der Wunsch geäert, eine Brücke über den Holzhafengraben zu bauen, damit Fußnger und Radfahrer über den Kaltehofer Hauptdeich nach Rothenburgsort gelangen können,  ebenso wäre  auch eine Umrundung der Billwerder Bucht auf diese Weise möglich. Darüber hinaus wäre auch die „Wasserkunst Kaltehofe“ besser erreichbar.

 

Ein Brückenschlag über den Holzhafengraben in Verlängerung der Holzhafenstraße sowie ein

150 m langer Verbindungsweg bis zu der vorhandenen Asphaltstraße wäre eine Lösung.

 

Da der Holzhafengraben die Grenze zwischen den Bezirken Bergedorf und Mitte darstellt, hat die Arbeitsgemeinschaft Moorfleet (der Zusammenschluss der Moorfleeter Vereine und Verbände) deshalb schon am 29. Mai 2018 diesen Vorschlag in den Stadtteilrat Rothenburgsort eingebracht.

 

Alle Mitglieder und auch das Plenum haben den Bezirk Mitte gebeten, die Realisierung dieser Brücke zu prüfen. Diese Prüfung soll jetzt auch im Bezirk Bergedorf erfolgen.

 


Petitum/Beschluss:

Wir beantragen, der Regionalausschuss möge beschließen:

 

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, zu prüfen:

 

1. Ob diese Brücke an diesem Standort in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Mitte realisiert

    werden kann.

 

2. Ob  GAK-Mittel eingesetzt werden oder andere Mittel hierfür verwendet werden können

 

3.  Das Ergebnis  ist es Regionalausschuss vorzustellen.

 


Anlage/n:

---