Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-1553.02  

 
 
Betreff: Verkehrssicherheit am Fußgängerüberweg Mittlerer Landweg verbessern
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilung
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss
11.12.2018 
Sitzung des Regionalausschusses zurückgestellt   
15.01.2019 
Sitzung des Regionalausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Zum Antrag, Drucksache 20-1553 hat das Polizeikommissariats 43 (PK 43) mit Schreiben vom 04.12.2018 nachfolgende Stellungnahme abgegeben:

 

In der vorliegenden Drucksache wird die Verwaltung aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass der Fußgängerüberweg (FGÜ) an der S-Bahnstation Mittlerer Landweg mit zwei gelben Blinklampen pro Fahrtrichtung ausgestattet wird.

 

Die vorhandene Beleuchtung entspricht nach Angaben des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) den amtlichen Vorgaben.

In den letzten 3 Jahren ist es am FGÜ lediglich zu einem Verkehrsunfall gekommen: Der beteiligte Pkw wurde in Höhe des FGÜ in Schrittgeschwindigkeit geführt, als eine Fußgängerin in das Fahrzeug lief.

 

Das PK 43 sieht zum jetzigen Zeitpunkt keine Notwendigkeit den FGÜ zusätzlich mit gelben Blinkleuchten zu versehen, da sich die Unfalllage als sehr unauffällig darstellt und Verkehrsbeobachtungen ergaben, dass überwiegend regelkonformes Verhalten der Verkehrsteilnehmer festzustellen war.

 

Anmerkung:

Mit der Festlegung des Fördergebietes im Rahmenprogramm Integrierte Stadtentwicklung (RISE) ist u. a. geplant, den Straßenverkehrsraum im Umfeld des Bahnhofes Mittlerer Landweg unter öffentlicher Beteiligung umzugestalten.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Regionalausschuss nimmt die Mitteilung zu Kenntnis.

 


Anlage/n: ---