Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-2009  

 
 
Betreff: Ergänzende Stadtrad Standorte in Bergedorf
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
25.04.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Antrag

der BAbg. Froh, Emrich und Fraktion der CDU

der BAbg. Springborn, Roßborg und Fraktion der SPD

der BAbg. Fleige und der Fraktion der GRÜNEN

der BAbg. Mirbach  und Fraktion Die LINKE

 

Seit vielen Jahren wird sich in Bergedorf überparteilich für das Stadtrad und neue Stationen eingesetzt. Durch einen Referenten der BWVI (Arbeitsstelle Radverkehrskoordination) wurde am 18. Februar 2019 im Ausschuss für Verkehr und Inneres das StadtRAD Erweiterungs­kon­zept 2019, insbesondere die geplanten neuen Standorte, vorgestellt.

 

Insgesamt wurden die Vorschläge positiv aufgenommen, lediglich ein Standort am oder auf dem Frascatiplatz wurde in der Sitzung vermisst. Es wurde von verschiedenen Ausschuss­mitgliedern dargestellt, dass der Frascatiplatz von Besuchern der Bergedorfer City und Pendlern genutzt würde. Außerdem grenze der Platz an die Wohnbebauung Bergedorf Süd, wo auch in unmittelbarer Nähe eine Nachverdichtung von Wohnungen erfolge. Bereits in der Ausschusssitzung wurde der Referent daher gebeten, dafür zu sorgen, diesen Standort zu prüfen und möglichst noch in das Konzept mit aufzunehmen. Bislang kam hierzu leider noch kein Rücklauf an den Ausschuss.

 

Nachdem die Medien über das StadtRAD–Konzept 2019 berichtet hatten, kamen Verantwort­liche der TSG–Bergedorf und der Berufs- und Gewerbeschulen auf verschiedene Abgeordnete zu, ob nicht auch im Bereich Billwerder Billdeich 607 eine StadtRAD–Station eingerichtet werden könne. Der Sportverein mit seiner großen Sporthalle (täglich 1000 Besucher) und die Schulen (ca. 4000 Schüler) liegen direkt nebeneinander und könnten so gemeinsam von einer StadtRAD–Station bedient werden.

 


Petitum/Beschluss:

 

Wir beantragen daher, die Bezirksversammlung möge beschließen:

Der Bezirksamtsleiter wird aufgefordert

1.      sich bei der BWVI für den zusätzlichen Standort am Frascatiplatz einzusetzen.

2.      von der BWVI prüfen zu lassen, ob ein Standort bei der TSG-Bergedorf und den Schulen, in Fortführung des StadtRAD-Konzepts, aufgenommen werden kann.

3.      im V+I über das Ergebnis seiner Bemühungen zu berichten.

 


Anlage/n:

---