Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 20-1874.02  

 
 
Betreff: DKMS-Registrierungsaktion im Bergedorfer Rathaus
hier: Sachstand
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilung
  Bezüglich:
20-1874
Federführend:Interner Service, Gremienbetreuung und Wahlen   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
15.08.2019 
Sitzung des Hauptausschusses (offen)   
Fachausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration
03.09.2019 
Sitzung des Fachausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die DKMS organisiert die Spenderregistrierung nicht selbst. Sie geht vielmehr davon aus, dass interessierte Organisationen die Registrierung mit eigenem Personal durchführen. Dieses wird durch die DKMS über schriftliche Unterlagen geschult. Zusätzlich ist es möglich, telefonisch weitergehende Fragen zu klären. Bezirksamtsseitig steht kein Personal für die Spenderregistrierung zur Verfügung und nach derzeitigem Kenntnisstand sind auch aus dem Förderfonds keine Mittel entsprechend verwendbar.

 

Für eine Informationskampagne zur Knochenmark- und Organspende ist in der Drucksache 20-1874 unter Punkt 2 bzw. in dem Änderungsantrag 20-1874.01 unter Punkt 3 zur Federführung in der Planung, die Gründung einer Arbeitsgruppe aus Mitgliedern des SGI und Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes vorgesehen, welche ggf. auch die Möglichkeiten einer Registrierungsaktion in Fremdvergabe / Finanzierung von Honoraren gesprochen werden könnte.

 

 


Petitum/Beschluss:

Der Hauptausschuss nimmt Kenntnis.

 

 


Anlage/n:

Keine. 

Stammbaum:
20-1874   DKMS-Registrierungsaktion im Bergedorfer Rathaus - ergänzte Fassung   Dezernat Steuerung und Service   Antrag
20-1874.01   Änderungsantrag zu 20-1874, DKMS-Registrierungsaktion im Bergedorfer Rathaus   Dezernat Steuerung und Service   Antrag
20-1874.02   DKMS-Registrierungsaktion im Bergedorfer Rathaus hier: Sachstand   Interner Service, Gremienbetreuung und Wahlen   Mitteilung