Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 21-0116  

 
 
Betreff: Fehlende Sitzbänke und Beleuchtung rund ums Clippo in Boberg! - ergänzte Fassung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Fraktion DIE LINKE
Fraktion GRÜNE Bergedorf
CDU-Fraktion, SPD-Fraktion
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
26.09.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Antrag der BAbg. Mirbach, Jobs, Gruber, Heilmann, Westberg - Fraktion DIE LINKE

BAbg. Krönker – Fraktion GRÜNE

BAbg. Emrich, Froh und CDU-Fraktion

BAbg. Gündüz, Kramer und SPD

 

Jugendliche aus dem Clippo in Boberg haben sich auf dem politischen Stammtisch (05.09.19) zu Problemen geäußert. Wichtig erschien den Kindern und Jugendlichen am dortigen Spiel- / Bolzplatz vor allem die fehlende Beleuchtung und die nicht vorhandenen Sitzmöglichkeiten.

 

Gerade in den Jahreszeiten, in denen es am Nachmittag oder frühen Abend dunkel wird, können der Spiel-/Bolzplatz und auch der Skaterplatz wegen der schlechten Sichtverhältnisse und damit verbundener Verletzungsgefahr nicht mehr genutzt werden.

 

Der Spiel-/Bolzplatz und der Skaterplatz werden von den Jugendlichen am Tage intensiv genutzt bis es dunkel wird. Die Jugendlichen würden gern die Anlagen auch in den Jahreszeiten nutzen, in denen es früh dunkel wird. Ein Bewegungsmelder oder eine Lichtquelle, die sich ab einer festen Uhrzeit (z.B. 20.00 Uhr) ganz ausschaltet, würde Abhilfe schaffen und die Kinder bzw. Jugendlichen können die beiden Anlagen in den dunklen Jahreszeiten länger nutzen.

 

Ferner würden es die Kinder und Jugendlichen begrüßen, wenn es eine Lichtmöglichkeit oder Laterne am Knotenpunkt Fußweg/Bockhorster Weg vorhanden wäre. Dieser Fußweg/Pfad wird von vielen Boberger Bürgerinnen und Bürgern zur Bushaltestelle genutzt. Eine Laterne wurde bereits in der Nähe aufgestellt, aber die zusammenführenden Wege (T-Kreuzung) sind trotzdem dunkel und das führt bei den Nutzerinnen und Nutzern zu einem ernsthaften Unbehagen.

Eine weitere Lichtmöglichkeit oder Laterne sollte der Fußweg/Pfad hinter dem Gebäude von „Netto“ erhalten. Dieser Weg wird ebenfalls von vielen Bobergerinnen und Bobergern aller Altersklassen häufig benutzt. Eine gute Ausleuchtung des Weges würde den Nutzern Sicherheit geben.

 

Es fehlen auch Sitzbänke an dem Spiel- /Bolzplatz und der Skateranlage. Eltern und Großeltern begleiten die Kinder oder Enkel, besonders am Wochenende, dorthin. Sitzgelegenheiten, auf denen Eltern, Großeltern, platznehmen können, fehlen – stattdessen muss die ganze Zeit ganze Zeit gestanden werden. Gerade Schwangere und Frauen beim Stillen würden Bänke zum Sitzen sehr begrüßen.

 

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung beschließt:

 

  1. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten sich dafür einzusetzen, dass Lichtquellen bzw. Laternen an den aufgeführten Stellen angebracht werden, bei den Fußwegen, beim Spiel- /Bolzplatz und der Skateranlage auch an den dunklen Tageszeiten länger genutzt werden können.
  2. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten sich dafür einzusetzen, dass Sitzmöglichkeiten bzw. Bänke an dem Spiel-/Bolzplatz und der Skateranlage aufgestellt werden. Begleitende Eltern, Großeltern, Schwangere und stillende Frauen, die ihre Kinder begleiten, müssen dann nicht die ganze Zeit stehen.  

 

 

 


Anlage/n:

3 Skizzen für Lichtquellen / Laternen und Sitzmöglichkeiten / Bänke

(Quelle: Kinder und Jugendliche des Clippo in Boberg)

 

Stammbaum:
21-0116   Fehlende Sitzbänke und Beleuchtung rund ums Clippo in Boberg! - ergänzte Fassung   Dezernat Steuerung und Service   Antrag
21-0116.01   Fehlende Sitzbänke und Beleuchtung rund ums Clippo in Boberg!   Dezernat Steuerung und Service   Mitteilung