Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 21-0121  

 
 
Betreff: Halteverbote im Dohnanyiweg und Fanny-David-Weg (oberer Teil) in Lohbrügge
Status:öffentlichDrucksache-Art:Auskunftsersuchen nach § 27 BezVG
Verfasser:SPD-Fraktion
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
26.09.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Auskunftsersuchen der BAbg. Tilsner, Gündüz, Petersen und SPD-Fraktion

 

Im Bereich der o.g. Straßen ist ein Halteverbot bis zum 31.12.2020 kurzfristig eingerichtet worden. In diesem Wohngebiet ist die Parksituation angespannt, diese zusätzlich wegfallenden Parkplätze führen dazu, dass die Anwohner große Schwierigkeiten haben, einen Parkplatz für ihr Fahrzeug zu finden.

 

Deshalb fragen wir das Bezirksamt:

  1. Aus welchem Grunde ist das o.g. Halteverbot eingerichtet worden?
  2. Warum sind die Anwohner über diese Einrichtung nicht vorab informiert worden?
  3. Steht das Halteverbot im Zusammenhang mit der Baustelle am Rappoltweg? Falls ja, warum werden für die Baustelle so viele Parkplätze benötigt? Die Zufahrt der Baufahrzeuge erfolgt offensichtlich von der Leuschnerstr.

 

 


Petitum/Beschluss:

---

 


Anlage/n:

--- 

Stammbaum:
21-0121   Halteverbote im Dohnanyiweg und Fanny-David-Weg (oberer Teil) in Lohbrügge   Dezernat Steuerung und Service   Auskunftsersuchen nach § 27 BezVG
21-0121.01   Halteverbote im Dohnanyiweg und Fanny-David-Weg (oberer Teil) in Lohbrügge   Dezernat Steuerung und Service   Antwort