Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 21-0131  

 
 
Betreff: Arbeit und Ergebnisse Runder Tisch Einzelhandel:
Bausteine und mögliche Maßnahmen zur Belebung des Sachsentors
Stand 09/2019
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilung
Federführend:Interner Service, Gremienbetreuung und Wahlen   
Beratungsfolge:
Stadtentwicklungsausschuss
02.10.2019 
Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses (offen)   
06.11.2019 
Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Nach dem ersten Termin im Anschluss an die Sommerpause möchten die Teilnehmer des Runden Tisches Einzelhandel, der sich  um die Belebung und Aufwertung des Bereichs im Sachsentor bemüht, einen aktuellen Überblick zu den laufenden Aktivitäten mitteilen. Der Runde Tisch Einzelhandel setzt sich aus Vertretern der Politik, des Bezirksamtes Bergedorf, vom Grundeigentümerverband Bergedorf, vom Wirtschaftsverband WSB, des BID Sachsentor sowie Einzelhändlern und Dienstleistern aus dem Bereich Sachsentor/Bergedorfer Schloßstraße und Bergedorfer Straße zusammen. Die Einrichtung des Runden Tisches Einzelhandel erfolgte auf Beschluss der Bezirksversammlung Ende 2018. Moderiert durch die Gebietsentwicklung Bergedorf-Süd tagte der Runde Tisch seit Frühjahr 2019 bislang insgesamt dreimal und wird auch im Oktober noch einmal zusammenkommen.
 

Bildung einer Verantwortungsgemeinschaft für den Standort
Vereinbart wurde von allen Beteiligten ein gemeinsames Handeln und Auftreten im Sinne einer Vernetzung auf allen Ebenen. Gemeinsames erklärtes Ziel ist die Belebung des Sachsentors sowie die Stärkung des Standorts Bergedorf im Allgemeinen. Dies soll mit Hilfe unterschiedlicher Bausteine in den kommenden Monaten umgesetzt werden.

 

Erstellung eines Handlungs- und Strategiepapiers

Bereits in den ersten Umsetzungsschritten befindet sich die Erstellung eines Strategiepapiers, für das sich In enger Abstimmung mit dem Runden Tisch vornehmlich der WSB verantwortlich zeigt. Erste Maßnahme wird noch in 2019 eine Befragung von Kunden, Gewerbetreibenden, Senioren sowie weiterer Bevölkerungsgruppen sein. Auch eine Onlineversion des Fragebogens soll hierbei umgesetzt und auf unterschiedlichen Ebenen und Kanälen der Bergedorfer Bevölkerung und den Umlandgemeinden zugänglich gemacht werden.
 

 

Erstellung eines Gastronomiekonzepts 

Im Rahmen einer Erhebung der Handelskammer Hamburg zur Erfassung des aktuellen Einzelhandels und Dienstleistungsbestands in den Bezirkszentren, wird das Bezirksamt Bergedorf die Erstellung eines Gastronomiekonzepts begleiten. Gemeinsam mit ansässigen Unternehmen vor Ort ist angedacht eine Problem- und Potentialanalyse für den Bereich zu erarbeiten und erste Maßnahmen wie bspw. die Umsetzung von Popup-Gastronomie an ausgewählten Standorten zu prüfen und ggf. durchzuführen.

 

Temporäre Umwidmung der Bergedorfer Schloßstraße

Wie bereits berichtet, wird durch den RT die Einrichtung einer zeitweisen Ausdehnung der innerstädtischen Fußgängerzone um den Bereich der Bergedorfer Schloßstraße angestrebt. Hierbei soll als eine Konzeptidee vom 7.4. - 27.9.2020 die Zufahrt für den regelhaften Autoverkehr unterbunden werden. Ziel ist es, den Abschnitt zwischen Chrysanderstraße und dem Parkhaus Sachsentor nur in der Vormittagszeit für den Lieferverkehr zu öffnen. Die  Zufahrt und Ausfahrt für das Parkhaus wäre dementsprechend über den Vinhagenweg und den weiteren Verlauf der Bergedorfer Schloßstraße hin zum Bergedorfer Markt möglich.


Beseitigung und Umgang mit Leerstand 
Die Bespielung des Leerstands Sachsentor 50 durch die Gebietsentwicklung des Fördergebiets Bergedorf-Süd, deren Gebietskulisse einen großen Bereich des Sachsentors (vom Mohnhof bis zum Bergedorfer Markt sowie die Bergedorfer Schloßstraße) abdeckt, wird nach aktuellem Stand erste Früchte tragen. So ist entweder eine Übertragung des Konzepts auf eine weitere Fläche im Sachsentor oder eine dauerhafte Anmietung einer Ladenfläche in der Chrysanderstraße in Vorbereitung.

Onlineauftritt:
Weiterer Baustein wird der geplante Relaunch der Webseite mein-bergedorf.de, welcher zum Jahreswechsel erfolgen soll. Mit der Präsentation auf dieser Plattform soll die Auffindbarkeit von Einzelhandel und Dienstleistung sowie auch Vereinen und Institutionen aus dem Bezirk verbessert und gestärkt werden. Ziel ist es auch hier sich gemeinsam zu präsentieren und aufzuzeigen, was der Bezirk zu bieten hat.

 

Mit diesen Bausteinen sind aktuell unterschiedliche Akteure des Runden Tisches betraut. Sämtliche Maßnahmen und Absprachen erfolgen in gemeinschaftlicher Abstimmung und unter Einbeziehung der wirtschaftspolitischen Sprecher der Fraktionen sowie involvierten Fachämter des Bezirksamtes Bergedorf.

 

Weitere Maßnahmen befinden sich in der Vorbereitung bzw. satteln auf der Umsetzung der ersten Bausteine auf.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

 

keine