Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 21-0159  

 
 
Betreff: Sicherer Fußweg über den Sander Markt
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
24.10.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Antrag der BAbg. Tilsner, Gündüz, Kramer, Petersen und SPD-Fraktion

 

Fußgänger, die aus Richtung Billebogen kommend den Ludwig-Rosenberg-Ring am Zebrastreifen in der Höhe der Walter-Freitag-Straße überqueren, um zu den Geschäften in der Alten Holstenstraße zu gelangen, sind zur Zeit gezwungen, sich einen Weg zwischen den parkenden Autos auf dem Sander Markt zu bahnen. Dies ist insbesondere für mobilitätseingeschränkte Menschen beschwerlich und zum Teil auch gefährlich.

 

Abhilfe schaffen könnte ein baulich veränderter und optisch erkennbarer Fußgängerüberweg von der Einmündung des Zebrastreifens am Ludwig-Rosenberg-Ring, Höhe Walter-Freitag-Straße, bis zum Harders Kamp.

 

 


Petitum/Beschluss:

Wir beantragen daher, die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert zu prüfen, ob und wie der Sander Markt von Fußgängern, die vom Zebrastreifen Ludwig-Rosenberg-Ring/Höhe Walter-Freitag-Straße kommen und zum Harders Kamp wollen, sicher und barrierefrei überquert werden kann. Die Ergebnisse der Prüfung sowie die Kosten für ggf. vorzunehmende bauliche Veränderungen sind dem Ausschuss für Verkehr und Inneres zeitnah vorzustellen.

 

 


Anlage/n:

---