Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 21-0162  

 
 
Betreff: Lohbrügger Markt barrierefrei
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
24.10.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf an Fachausschuss verwiesen   
Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz
11.12.2019 
Sitzung des Fachausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Antrag der BAbg. Zaum, Emrich, Froh und Fraktion der CDU

 

Der Lohbrügger Markt ist eine feste Institution und nicht nur Einkaufs-, sondern auch Kommunikationstreffpunkt für viele Menschen im Bezirk.

 

Jeweils für die Markttage werden die Wasser- und Stromversorgung für die Marktstände hergerichtet und die auf der Erde liegenden Versorgungsleitungen mit Abdeckungen gesichert, um keine Stolperfallen zu schaffen.

 

Gerade im Zugangsbereich der Skulptur "Marktschreier" stellen diese Abdeckungen jedoch für mobilitätseingeschränkte Menschen ein Hindernis dar. Das Überwinden ist für Rollatoren und Rollstühle, aber auch Kinderwagen und -karren, oftmals schwierig.

 

Eine dauerhafte Schaffung der notwendigen Entnahmestellen würde dieses Hindernis beseitigt und würde auf Dauer auch Arbeitszeit und damit Kosten ersparen.

 

 


Petitum/Beschluss:

Wir beantragen daher, die Bezirksversammlung möge beschließen:

Der Bezirksamtsleiter prüft,

  1. ob es möglich wäre, festinstallierte Entnahmestellen im Zugangsbereich rechts und links der "Marktschreier" sowie dauerhafte unterirdische Leitungen zu verlegen und hierfür die Kosten zu ermitteln.
  2. alternativ prüfen zu lassen, ob ein Torbogen im Zugangsbereich der Marktschreier installiert werden kann in dem die Leitungen verlegt werden können. Als Aufschrift könnte z.B. der Schriftzug "Lohbrügger Markt" angebracht werden.
  3. Über das Ergebnis der Prüfungen im V+I, unter Zuladung des WAV, zu berichten.

 

 

 


Anlage/n:

---