Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - 21-0388  

 
 
Betreff: Öffnung der Chrysanderstraße für den gegenläufigen Radverkehr
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Fraktion DIE LINKEAktenzeichen:641.00-20/3108
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
28.05.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf an Fachausschuss verwiesen   
Fachausschuss für Verkehr und Inneres
08.06.2020 
Sitzung des Fachausschusses für Verkehr und Inneres (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Antrag der BAbg. Mirbach, Jobs, Gruber, Heilmann, Westberg - Fraktion DIE LINKE

 

Die Chrysanderstraße stellt eine wichtige Verbindung zwischen dem Mohnhof und Teilen des Villengebietes / Hundebaums dar. Von Norden kommend ist sie bis zur Kreuzung mit dem Reinbeker Weg sowie der Bergedorfer Schloßstraße für den Radverkehr gut befahrbar. Ab hier wird die Chrysanderstraße zur Einbahnstraße. Fahrradfahrer/innen müssen, um zum Mohnhof zu gelangen, schieben oder einen Umweg über die Straßen Bult, Gräpelweg und Wentorfer Straße fahren.

 

Soll das umweltfreundliche Fahrrad in Bergedorf zu einem konkurrenzfähigen Verkehrsmittel gegenüber dem motorisierten Individualverkehr werden, so muss die Verkehrsplanung gute und schnelle Verbindungen für den Radverkehr schaffen.

 

Am 27.02.20 hat die Bezirksversammlung beschlossen prüfen zu lassen, ob die Bergedorfer Schloßstraße als Fahrradstraße ausgewiesen werden kann. Am östlichen Ende dieser Fahrradstraße könnten Fahrradfahrer/innen dann nur durch einen erheblichen Umweg zum Mohnhof bzw. Richtung Süden gelangen, was die Sinnhaftigkeit einer Fahrradstraße an dieser Stelle infrage stellt. Vor diesem Hintergrund beantragen wir:

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung beschließt:

 

  1. Der Bezirksamtsleiter setzt sich dafür ein, dass die Chrysanderstraße zwischen der Kreuzung Reinbeker Weg / Bergedorfer Schloßstraße und der Kreuzung Mohnhof für die gegenläufigen Radverkehr geöffnet wird.
  2. Der Bezirksamtsleiter lässt prüfen, ob dieser Teil der Chrysanderstraße als Fahrradstraße ausgewiesen oder in die Fahrradstraße Bergedorfer Schloßstraße integriert werden kann.
  3. Der Bezirksamtsleiter lässt prüfen, ob und mit welchen Auswirkungen dieser Teil der Chrysanderstraße für den motorisierten Individualverkehr ganz gesperrt werden kann.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

---

 

Stammbaum:
21-0388   Öffnung der Chrysanderstraße für den gegenläufigen Radverkehr   Dezernat Steuerung und Service   Antrag
21-0388.01   Öffnung der Chrysanderstraße für den gegenläufigen Radverkehr   Dezernat Steuerung und Service   Bericht