Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - XVIII/1354  

 
 
Betreff: Einrichtung einer Arbeitsgruppe 'Gewerbehof ' (Antrag Die Linke - geänderte Fassung)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:61.77-22
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
30.09.2010 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Bergedorf

Bezirksversammlung

 

Az. 61.77-22              Drucksachen-Nr. XVIII/1354

              17.09.2010


 

Antrag

- öffentlich -


der BAbg. Jersch, Heilmann, Mirbach, Fraktion DIE LINKE 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung Bergedorf

30.09.2010

14.9

 


!Titel!


Einrichtung einer Arbeitsgruppe  'Gewerbehof '     (Antrag Die Linke  - geänderte Fassung)


!Titel!


 


 


Sachverhalt:

 


Gewerbehöfe sind ein gutes Mittel, Gewerbetreibenden eine Unterstützung für die Existenzgründung und die Expansion zu bieten. In einem Stadtstaat wie Hamburg ist das Angebot an Flächen, insbesondere an preisgünstigen Flächen, naturgemäß begrenzt. Im Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz wurde die im Gegensatz zu den anderen Bezirken positiv verlaufende Entwicklung des Handwerks in Bergedorf dargestellt. Gleichzeitig wurde vom Bezirkshandwerksmeister Christian Hamburg auf die Engpässe für Ansiedlungen und Erweiterungen hingewiesen, aus denen sich zukünftig Probleme ergeben können und die Einrichtung von Gewerbehöfen gefordert. Der Bezirk hat hier die Möglichkeit, Gewerbetreibende mit einer aktiven Wirtschaftsförderung zu unterstützen.

 

Die bisherige Erfahrungen mit dem Gewerbehof Zirkuswiese sind positiv. Jedoch ist dieser Gewerbehof nicht mehr in der Lage, dem aktuellen Bedarf der Wirtschaft bzgl. der Nachfrage zu entsprechen. Handwerk, Verwaltung und die Mitglieder des Fachausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz haben sich in der letzten Sitzung des fachausschusses bereits positiv zu der Entwicklung eines weiteren Gewerbehofs im Gebiet des Schleusengrabens geäußert.

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:


 

Beschlussvorschlag:

 


Die Bezirksversammlung spricht sich für die Schaffung eines Gewerbehofs im Rahmen der Planungen für das Projekt Schleusengraben aus.

Zur Umsetzung der Planung soll sich im Rahmen der Planungswerkstatt Schleusengraben eine Arbeitsgruppe unter Einbeziehung der Bergedorfer Handwerkskammer mit der Ansiedlung eines Gewerbehofs befassen.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen