Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - XVIII/1498  

 
 
Betreff: Qualitätssicherung von Futtermitteln (Antrag CDU – geänderte Fassung)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:530.78-07
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
27.01.2011 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf ungeändert beschlossen   
Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz
22.06.2011 
Sitzung des Fachausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz ungeändert beschlossen   
Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz
14.09.2011 
Sitzung des Fachausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Bergedorf

Bezirksversammlung

 

Az. 530.78-07              Drucksachen-Nr. XVIII/1498

              14.01.2011


 

Antrag

- öffentlich -


der BAbg. Aue, von Witte und CDU-Fraktion


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung Bergedorf

27.01.2011

13.2

Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz

13.04.2011

3

Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz

22.06.2011

6.3

Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz

14.09.2011

2

 


!Titel!


Qualitätssicherung von Futtermitteln (Antrag CDU – geänderte Fassung)


!Titel!


 


 


Sachverhalt:

 


Der aktuelle und wiederholte Futtermittelskandal fordert uns auf, noch mehr für die Sicherheit der Verbraucher und der landwirtschaftlichen Betriebe zu sorgen.

Die verantwortungslosen Handlungen von Futtermittelherstellern müssen aufgedeckt und entschlossen bestraft werden.

Wir müssen für die Sicherheit der belieferten Betriebe und der Verbraucher sorgen und diese auch in Zukunft gewährleisten.

Jeder Hersteller von Produkten muss für seine Waren haften. Dieses gilt selbstverständlich auch für die Futtermittelindustrie innerhalb des Nahrungskreislaufs.

Für uns ist es wichtig auszuschließen, dass Abnehmer von Futtermitteln und die Verbraucher Schaden erleiden und die Folgen zu tragen haben.

Da es in unserem Bezirk Betriebe gibt, die Lebensmittel herstellen und somit auf einwandfreie Lieferungen der Futtermittelhersteller angewiesen sind, wollen wir Aufklärung über den Sachstand der Erzeugung und die Qualitätssicherung in der Futtermittelherstellung.

Die Bezirksversammlung möge daher beschließen:


 

Beschlussvorschlag:

 


Der Fachausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz möge sich dieses wichtigen Themas annehmen und Referenten aus der Landwirtschaftskammer, von Futtermittelherstellern sowie eine Vertretung vom Verbraucherschutzamt in den Fachausschuss einladen.

Dort sind Informationen für das weitere Handeln einzuholen.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen