Bezirksversammlung Bergedorf

Drucksache - XVIII/1497  

 
 
Betreff: Umbenennung der S-Bahnhaltestelle Allermöhe in Neuallermöhe(Antrag CDU)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:75.09-2
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Bergedorf
27.01.2011 
Sitzung der Bezirksversammlung Bergedorf ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Bergedorf

Bezirksversammlung

 

Az. 75.09-2              Drucksachen-Nr. XVIII/1497

              18.01.2011


 

Antrag

- öffentlich -


der BAbg. Froh, Noetzel, Helm und CDU-Fraktion


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung Bergedorf

27.01.2011

13.5

 


!Titel!


Umbenennung der S-Bahnhaltestelle Allermöhe in Neuallermöhe(Antrag CDU)


!Titel!


 


 


Sachverhalt:

 


Seit dem 01. Januar 2011 hat Bergedorf einen neuen Stadtteil. Neuallermöhe-Ost (ehemals Stadtteil Bergedorf) und Neuallermöhe-West (ehemals Stadtteil Allermöhe) bilden nun den neuen Stadtteil Neuallermöhe.

Dies führt dazu, dass die S-Bahnstation Allermöhe weder im Stadtteil Allermöhe noch an seiner Grenze liegt. Von der S-Bahn Station Allermöhe kann man ausschließlich Neuallermöhe erreichen. Es liegt daher nahe, die S-Bahn Station auch mit dem Namen Neuallermöhe zu versehen.

Durch die Umbenennung kann die Identifikation mit dem Stadtteil weiter gefördert werden.

Die Bezirksversammlung möge beschließen:


 

Beschlussvorschlag:

 


Die S-Bahn Haltestelle Allermöhe soll in Neuallermöhe umbenannt werden. Dies soll möglichst zeitnah erfolgen.

 

Der Bezirksamtsleiter wird aufgefordert, sich für dieses Ziel bei den zuständigen Verwaltungseinheiten und der Deutschen Bahn AG einzusetzen und der Bezirksversammlung darüber zu berichten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen